NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results


  Catalog eBook


  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:435 (Autographs)
Title:Michigan Central Railroad (OU Cornelius Vanderbilt II)
Details:5 % Bond 5.000 $ 10.3.1881 (abgesichert auf der Detroit & Bay City RR).
Starting
price:
150,00 EUR
Issuing-
date:
01.03.1881
Issuing-
place:
Detroit
Picture:Michigan Central Railroad (OU Cornelius Vanderbilt II)
Number:128
Info:Die Wurzeln gehen bis in das Jahr 1832 zurück, als die spätere M.C.R.R. als "Detroit & St. Joseph Railroad" gegründet wurde. Der Streckenbau begann 1836 in Detroit. 1837 wurde die Bahn an den neu gegründeten Bundesstaat Michigan verkauft, der sie in „Central Railroad of Michigan“ umbenannte. Für damals sagenhafte 2 Mio. Dollar wurde die Bahn 1846 erneut verkauft an die neu gegründete „Michigan Central Rail Road Co.“ Die folgenden Jahrzehnte überstand die M.C.R.R. im Gegensatz zu so gut wie allen anderen US-Bahngesellschaften ohne jede Reorganisation. Im Laufe der Zeit kaufte sie noch ein gutes Dutzend weitere Bahnen auf, die sie 1916 durch Verschmelzung komplett absorbierte. So entstand ein über 1.800 Meilen Streckenlänge umfassendes Netz mit der 270 Mailen langen Hauptstrecke Detroit, Mich. nach Kensington, Ill. Zuletzt Teil des mächtigen New-York-Central-Systems.
Specials:Schöne feine Stahlstich-Vignette mit Schafhirte, Eisenbahn, Allegorie. Original unterschrieben von Cornelius Vanderbilt II als vice president (1843-1899). Der älteste Sohn von William Henry begann seine Laufbahn, ebenso wie sein Vater, in einer Bank. Später wechselte er ins Eisenbahngeschäft, wo ihn sein Großvater von der Pike auf lernen ließ. Nach dessen Tod übertrug ihm sein Vater leitende Posten, um sich selbst zurückziehen zu können. Neben der Geschäftsleitung der New York Central soll er in 50 weiteren Eisenbahngesellschaften Direktorenposten inne gehabt haben.
Availability:Ausgestellt ist das Stück auf W.H. Vanderbilt (William Henry), Vater von Cornelius Vanderbilt II. Seit 1991 in der Sammlung.
Condition:EF-VF.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Chicago & Rock Island Railroad (OU Farnam)
Chicago & Rock Island Railroad (OU Farnam)
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
August, 6 2020:
31. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
August, 22 2020:
26th General meeting AG für Historische Wertpapiere
October, 3 2020:
118. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 5 2020:
32. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
February, 25 2020:
XXXIX. HSK-Auction - results now online!
February, 18 2020:
XXXIX. HSK-Auction - Only 3 days left for online bidding!
January, 9 2020:
XXXIX. HSK-Auction on Febr. 22, 2020 // 1566 lots - starting price over 400,000 Euro // Catalog already online!
February, 25 2019:
XXXVIII. HSK-Auction - results now online!
February, 19 2019:
XXXVIII. HSK - Auction for stocks and bonds - Only 4 days left for online bidding!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de