NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results


  Catalog eBook


  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:316 (America)
Title:Sebago & Long-Pond Steam-Navigation Co.
Details:3 shares o.N. 1.1.1848 (R 10).
Starting
price:
500,00 EUR
Issuing-
date:
19.07.1849
Picture:Sebago & Long-Pond Steam-Navigation Co.
Number:164
Info:Der Bundesstaat Maine ist von vielen Seen durchzogen. Viele waren auch schon im 19. Jahrhundert beliebte Ausflugsziele. Hinzu kam, dass auch Kanäle für die Wirtschaft eine große Rolle spielten, denn die Eisenbahn war in den 1850ern noch nicht das Hauptverkehrsmittel. Im Jahre 1832 wurde der Cumberland and Oxford Canal eröffnet, der Harrison mit Portland und dem Sebago Lake verband. 27 Schleusen überwanden den Höhenunterschied von der Meereshöhe an der Casco Bay auf die Höhe des Sebago Lakes (82 m über dem Meeresspiegel). Von dort ging es weiter über den Songo River Brandy Pond, entlang des Fall Rivers nach Long Lake. Ursprünglich war geplant, bis in das Oxford County vorzustoßen, doch letztendlich endete der Kanal in Harrison. Noch heute befindet sich das Stadtzentrum inklusive Kais und Lagerhallen entlang des Ufers. 1847 baute die ein Jahr vorher gegründete Sebago Long Pond & Steam Navigation Company das erste Dampfschiff („Fawn“). Es hatte einen sehr geringen Tiefgang und war damit für die nicht sehr tiefen Wasserwege geeignet. Weitere Schiffe waren später die „Oriental“, die „Sebago“ (abgebrannt), „Mount Pleasant“ und „Hawthorne“. Erst 1870 tauchte die Portland and Ogdensburg RR auf und ersetzte die Fluss- und Seenschiffahrt in der Region. Der Kanal selbst wurde bald darauf aufgegeben, doch die Seenschiffahrt betrieb das Unternehmen noch lange Jahre weiter. Mit den auf verschiedenen Seen verkehrenden Schiffen „Goodrigdge“, „Worrambus“, „Songo“, „Sokokis“, „Hiawatha“, „Minnehada“ und der „Bay of Naples“ existierte die Binnenreederei weiter bis 1932.
Specials:Holzstiche von 2 Schaufelraddampfern und einer Kirche. Hellgrünes Papiersiegel.
Availability:Knickfalten leicht gebräunt.
Condition:VF+.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Lawson Airplane Co.
Lawson Airplane Co.
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
June, 26 2020:
117. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
August, 6 2020:
31. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
August, 22 2020:
26th General meeting AG für Historische Wertpapiere
October, 3 2020:
118. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 5 2020:
32. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
February, 25 2020:
XXXIX. HSK-Auction - results now online!
February, 18 2020:
XXXIX. HSK-Auction - Only 3 days left for online bidding!
January, 9 2020:
XXXIX. HSK-Auction on Febr. 22, 2020 // 1566 lots - starting price over 400,000 Euro // Catalog already online!
February, 25 2019:
XXXVIII. HSK-Auction - results now online!
February, 19 2019:
XXXVIII. HSK - Auction for stocks and bonds - Only 4 days left for online bidding!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de