NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION XLI

  Browse catalog
  After sales/Results


  Catalog eBook


  LIVE BIDDING

  Explainations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XL

  Browse catalog XXXIX

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:702 (Germany till 1945)
Title:Conservenfabrik Joh. Braun AG
Details:Aktie 20 RM Juni 1925 (Auflage 30000, R 9).
Starting
price:
180,00 EUR
Issuing-
date:
01.06.1925
Issuing-
place:
Pfeddersheim bei Worms
Picture:Conservenfabrik Joh. Braun AG
Number:24088
Info:Gegründet 1871 in Düsseldorf von Johann Braun. 1906 umgewandelt in eine AG zum Fortbetrieb der in Pfeddersheim gelegenen, früher unter der Firma Joh. Braun betriebenen Obst- u. Gemüsekonserven-, Obstgelee- u. Marmeladenfabriken. Die Konservenfabrik war durch Bahnanschlussgleis mit dem Staatsbahnhof verbunden und hatte eine Grösse von 42.661 qm. Ausser der Konserven- und Marmeladenfabrik gab es Nebenbetriebe, eine Süsswarenabteilung, eine Obstweinkellerei, eine Blechdosenfabrik, eine Schreinerei und eine Schlosserei. Zur weiteren Ausgestaltung, besonders ihrer Abteilung Gemüsekonserven, hat die Ges. im Wege des Aktien-Umtausches die Konservenfabrik Braunschweig AG übernommen. Das Braunschweiger Fabrikgrundstück umfasste 27.000 qm. Die Fabrik hatte Gleisanschluss. Die Braunschweiger Fabrik wurde als selbständige Ges. unter der bisherigen Leitung weitergeführt. Im Sept. 1923 wurden die gesamten Anteile der Trockenwerke Obst- und Gemüse-Verwertung GmbH Volkach a.M. übernommen. 1927 wurde das im Besitz der Ges. gewesen Aktienkapital der Braunschweiger Fabrik, die bis dahin auch Konservenfabrik Joh. Braun AG hiess, an ein Konsortium abgestossen und von da als Konservenfabrik Braunschweig AG weitergeführt. 1943 bestanden Werke in Pfeddersheim und Volkach (Main). Die Produktion in Volkach wurde von der Konservenfabrik Joh. Braun GmbH bis 1966 aufrecht erhalten.
Availability:R 9
Condition:EF-VF
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Wasserwerk für das nördliche westfälische Kohlenrevier
Wasserwerk für das nördliche westfälische Kohlenrevier
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
January, 12 2023:
41. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
March, 4 2023:
123. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
April, 6 2023:
42. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
June, 3 2023:
XLII. Auction Hanseatisches Sammlerkontor
July, 6 2023:
43. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
May, 30 2022:
XLI. HSK-Auction - results now online!
May, 24 2022:
XLI. HSK-Auction for stocks and bonds - Only 3 days left for online bidding!
April, 19 2022:
XLI. HSK-Auction on May 28, 2022 // 1105 lots - starting price near 350,000 Euro // Catalog already online!
May, 31 2021:
XL. HSK-Auction - results now online!
May, 26 2021:
XL. HSK-Auction on May 29th, 2021 at our company headquarters - Only 3 days left for online bidding!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de