NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results


  Catalog eBook


  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:95 (America)
Title:Confederate States of America, Cr. 117 (R10) - Ball 157 (R5+)
Details:7 % Bond Serie C 200 £ = 5.000 F 1.6.1863 (Auflage 1500).
Starting
price:
200,00 EUR
Issuing-
date:
01.06.1863
Picture:Confederate States of America, Cr. 117 (R10) - Ball 157 (R5+)
Number:229
Info:Die Anleihen der Konföderierten Staaten von Amerika, ausgegeben zur Finanzierung des Sezessionskrieges mit den Nordstaaten, sind ein abgeschlossenes Sammelgebiet. Auch wegen der excellenten Katalogisierung sind sie nicht nur in den USA, sondern auch in Europa eines der beliebtesten Spezial-Sammelgebiete. Der Pionier auf diesem Gebiet ist unbestritten Colonel Grover C. Criswell, der in Florida lebte und leider 1999 viel zu früh verstarb. Sein bereits 1961 erschienener Katalog “Confederate and Southern State Bonds” ist u.W. das älteste Standardwerk auf dem Gebiet der Historischen Wertpapiere überhaupt. Die 1980 erschienene 2. Auflage und eine einfachere, 1997 erschienene 3. Auflage gelten vielen Sammlern bis heute als “der” Katalog schlechthin. 1998 brachte der “Comprehensive Catalog and History of Confederate Bonds” von Douglas B. Ball eine weitere Bereicherung um viele neue Aspekte und Facetten, vor allem auch eine Aktualisierung der Bewertungen. Sowohl die Cr. und Ball-Katalognummern wie auch die in beiden Werken auf einer Skala von 1 bis 11 dargestellte Seltenheit (Rarity, abgekürzt R1 bis R11) sind Bestandteil unserer Beschreibungen. Der Ausgabe der Anleihen lagen Spezialgesetze der Konföderierten Staaten von Amerika zugrunde. Die Anleihen unter dem ersten dieser Gesetze (Act of February 28, 1861) tragen als Ausstellungsort Montgomery, Alabama; alle späteren Ausgaben nach dem Umzug der CSA-Regierung dann Richmond, Virginia. Eine Angabe des Ausstellungsortes in unseren Beschreibungen erübrigt sich wegen dieser zwingenden Hauptstadt-Logik. Sehr wohl erwähnt als besondere Varianten sind demgegenüber die sogenannten “Trans-Mississippi overprints” in roter Farbe (This bond not to be valid, until endorsed by the Depositary ...): Diesen Überdruck bekamen Bonds, die weit in den Westen der Staaten geliefert wurden, um eine mißbräuchliche Verwendung zu verhindern, falls sie auf dem Transport in feindliche Hände gerieten. Alle CSA-Bonds tragen Original-Unterschriften! Haben alle Bonds einer Emission die gleiche Unterschrift, erwähnen wir das nicht extra. Die Unterschriften sind dann aus den Abbildungen im Criswell-Katalog bzw. den Angaben im Ball-Katalog ersichtlich. Nur wenn ein und dieselbe Emission von verschiedenen CSA-Repräsentanten unterschrieben sein konnte, geben wir für besonders spezialisierte Sammler, die auch auf Varianten achten, die Unterschrift in unseren Beschreibungen mit an. Folgende Signaturen als “Register of the Treasury” können vorkommen: Alexander Clitheral (im Amt von Februar bis Juli 1861). Clitheral mochte den Umzug der CSA-Regierung von Alabama nach Richmond, Va. nicht mitmachen und schied deshalb bereits am 24.7.1861 wieder aus dem Amt. Charles T. Jones (Febr. 1861 bis April 1865), Acting Register. Jones war früher Chief Clerk des Treasury-Registers der US-Regierung in Washington. Als er Anfang 1861 das gleiche Amt bei der CSA-Regierung antrat, brachte er aus Washington einen Riesen-Stapel Formulare mit und begründete damit eine unschätzbare Kontinuität der Ministerialbürokratie gleich welcher Couleur. Als “Acting Register” konnte Jones nur zeichnen, wenn der Chef-Register abwesend war. Robert Tyler (13.8.1861 bis Kriegsende), die am meisten verbreitete Signatur. Tyler (1816-1877) war ein Sohn aus der ersten Ehe des US-Präsidenten John Tyler. Er war Parteivorsitzender der Demokraten in Pennsylvania und ein enger Freund von US-Präsident James Buchanan, bevor er zu den Konföderierten floh. Die Unmenge zu unterschreibender Finanzdokumente konnte Tyler nicht bewältigen. 1863 geriet er deswegen in heftigen Streit mit Finanzminister Memminger, der Tyler vorwarf, wertvolle Zeit mit Spaziergängen auf den Bürofluren des Ministeriums zu vergeuden. Nach einer Intervention von Präsident Davis wurden vom Kongreß zur Entlastung von Tyler zwei “Assistant Registers” bestellt: Charles A. Rose, ein 53jähriger Notar aus Richmond und E. Apperson, der fast alle Emissionen des Jahres 1864 unterschrieb. Ein bezeichnendes Licht auf die Selbstherrlichkeit der Amerikaner im Umgang mit dem Rest der Welt wirft übrigens die “Schulden-Regelung” für die CSA-Anleihen nach der Kapitulation der Konföderierten: Um südstaatenfreundliche europäische Anleger (die einen Großteil der CSA-Anleihen gezeichnet hatten) abzustrafen, fügten die Sieger in die Verfassung der Vereinigten Staaten einfach einen Passus ein, wonach den Südstaaten jedwede Bedienung ihrer Schulden verboten wurde. Bis heute hat kein Anleger aus Europa sein damals investiertes Geld wiedergesehen. Da das amerikanische Recht keine Verjährungsfristen kennt, wird über eventuelle Rückzahlungsansprüche, insbesondere der “Mississippi Bonds”, übrigens nach über 150 Jahren noch heute vor US-Gerichten prozessiert!
Specials:Cotton Loan. Großformatiges Hochformat. Vignette mit Liberty, die an Baumwollballen gelehnt eine Flagge hält, im Hintergrund Segelschiff vor aufgehender Sonne. Zweisprachig englisch/französisch. Originalsignaturen von Emil Erlanger und J. Henry Schröder. Originalsignatur des großen Politikers und Geschäftsmannes John Slidell (1793-1871). Seine Tochter heiratete den Sohn von Erlanger, was das Zustandekommen dieser Cotton Loan ermöglichte.
Availability:Anh. Kupons.
Condition:VF
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
IKB Deutsche Industriebank AG
IKB Deutsche Industriebank AG
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
November, 7 2019:
28. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
January, 9 2020:
29. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
February, 22 2020:
XXXIX. Auction Hanseatisches Sammlerkontor
April, 2 2020:
30. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
May, 30 2020:
117. Auction Freunde Historischer Wertpapiere

Latest News:
February, 25 2019:
XXXVIII. HSK-Auction - results now online!
February, 19 2019:
XXXVIII. HSK - Auction for stocks and bonds - Only 4 days left for online bidding!
January, 10 2019:
XXXVIII. HSK-Auction on Febr. 23, 2019 // 1291 lots - starting price over 320,000 Euro // Catalog already online!
February, 26 2018:
XXXVII. HSK-Auction - results now online!
February, 20 2018:
XXXVII. HSK-Auction - Only 3 days left for online bidding!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de