NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results


  Catalog eBook


  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:1010 (Germany till 1945)
Title:Sonne und Gottesgabe
Details:Zubußschein 11 Thlr. 18 gr. von 3/4 Kux Trinitatis 1830.
Starting
price:
200,00 EUR
Issuing-
date:
01.01.1830
Issuing-
place:
Freyberg
Picture:Sonne und Gottesgabe
Info:1168 fanden Handelsleute auf dem Gebiet der heutigen Altstadt von Freiberg glänzende Steine, die sie in Goslar untersuchen ließen. Sie stellten sich als ungewöhnlich reiches Silbererz heraus. Daraufhin gingen viele Bergleute von Goslar ins Erzgebirge, denn Markgraf Otto von Wettin hatte den Bergbau für Jedermann freigegeben. Das große “Berggeschrey” hatte begonnen. Binnen weniger Jahre waren alle unter dem Ackerboden anstehenden Erzgänge des Reviers vom heutigen Halsbrücke über das Freiberger bis zum Brand-Erbisdorfer Gebiet bekannt. Zunehmende Tiefe der Gruben und stärkere Grundwasserzuflüsse erschwerten später den Abbau. Erstmals 1318 ist in einem Testament die Vererblichkeit von Bergwerksbesitz belegt und dabei taucht der Begriff “Erbstolln” auf. Um das ständig zufließende Grundwasser zu beherrschen, trieben die Bergleute aus benachbarten Tälern Stollen zur Ableitung des Grubenwassers vor. Wer einen solchen Stollen finanzierte, erwarb nicht nur das Abbaurecht an dem Stollen und seiner nächsten Umgebung, sondern konnte aus dem vom Wasser befreiten Gruben ein Neuntel des Ertrages beanspruchen. Dieses sogenannte “Stollenneuntel” war ein Zehntel der Gesamtförderung abzüglich des Zehntels für den Markgrafen. 1821 wird Siegmund August Wolfgang Freiherr von Herder (1776-1838) Oberberghauptmann. Er förderte die Bergakademie in Freiberg und setzte sich für die Weiterentwicklung der Wasserwirtschaft ein. Zur Lösung des Wasserproblems im Freiberger Bergbau veröffentlichte er 1838, wenige Monate vor seinem Tod, sein Projekt des “Tiefen Meißner Erbstolln”, eines tiefen Stollen bis ins Muldental bei Roßwein, ins Elbtal bei Meissen und in das Triebischtal bei Rothschönberg. 1969 endet der Freiberger Bergbau.
Specials:Vorgedrucktes Kleinformat mit handschriftlichen Ergänzungen und Originalunterschrift. Ausgestellt auf Friedrich Gottlob Benno von Hynitz.
Condition:EF.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
AG für die Gasbeleuchtung von Biebrich-Mosbach
AG für die Gasbeleuchtung von Biebrich-Mosbach
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
November, 7 2019:
28. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
January, 9 2020:
29. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
February, 22 2020:
XXXIX. Auction Hanseatisches Sammlerkontor
April, 2 2020:
30. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
May, 30 2020:
117. Auction Freunde Historischer Wertpapiere

Latest News:
February, 25 2019:
XXXVIII. HSK-Auction - results now online!
February, 19 2019:
XXXVIII. HSK - Auction for stocks and bonds - Only 4 days left for online bidding!
January, 10 2019:
XXXVIII. HSK-Auction on Febr. 23, 2019 // 1291 lots - starting price over 320,000 Euro // Catalog already online!
February, 26 2018:
XXXVII. HSK-Auction - results now online!
February, 20 2018:
XXXVII. HSK-Auction - Only 3 days left for online bidding!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de