NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog XXXIX

  Catalog eBook


  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:1198 (Germany)
Title:Chemnitzer Maschinenbau-Gesellschaft (vorm. A. Münnich & Co.)
Details:Actie 100 Thaler 18.6.1873.
Starting
price:
1.000,00 EUR
Issuing-
date:
18.06.1873
Issuing-
place:
Berlin
Picture:Chemnitzer Maschinenbau-Gesellschaft (vorm. A. Münnich & Co.)
Number:10235
Info:Chemnitz war die erste Fabrikstadt Sachsens und nannte sich das "Deutsche Manchester", deshalb fand auch die Gründungswut hier ein ausserordentliches Feld. Die Maschinenbaugesellschaft wurde im März 1872 von R. A. Seelig und Adolf Martini in Berlin und Carl Mankiewicz in Dresden gegründet. Diese drei waren die Vorkäufer, die ersten Zeichner und die ersten Aufsichtsräte, und sie wurden auch die Gläubiger der Gesellschaft. Verwaltungsrat: Rob. Büttner und Advokat H. A. Widemann, Direktor war der Mitvorbesitzer Gottlieb Behrend (von diesen drei Herren auch original unterschrieben). Im Juni 1873 beschloss man, das Aktienkapital zu verdoppeln, obwohl die Gesellschaft von der Börse bei Einführung gleich als "sumpfend" getauft worden war. Schon im September fehlte es wieder dringend an Geld und es begann eine unglaubliche Wechselreiterei. Die Wirtschaftsführung des Direktor Behrend war unglaublich, er befasste sich mit Gründungen und Börsenspekulationen und ließ in der Fabrik Fünf gerade gehen. Auch der Procurist spekulierte und entwendete der Kasse 6000 Thaler, er mußte entlassen werden. Die Bilanz von 1874 rechnete noch 42 % des Actienkapitals, war jedoch gefälscht. Die Gesamtschuld betrug nicht weniger als 1,45 Mio. Thaler, im April 1875 wurde der Konkurs erklärt.
Availability:Aus alter Sammlung.
Condition:Mit Kupons. VF+.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Daberkower Landhof AG
Daberkower Landhof AG
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
February, 22 2020:
XXXIX. Auction Hanseatisches Sammlerkontor
April, 2 2020:
30. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
May, 30 2020:
117. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
June, 27 2020:
26th General meeting AG für Historische Wertpapiere
August, 6 2020:
31. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
January, 9 2020:
XXXIX. HSK-Auction on Febr. 22, 2020 // 1566 lots - starting price over 400,000 Euro // Catalog already online!
February, 25 2019:
XXXVIII. HSK-Auction - results now online!
February, 19 2019:
XXXVIII. HSK - Auction for stocks and bonds - Only 4 days left for online bidding!
January, 10 2019:
XXXVIII. HSK-Auction on Febr. 23, 2019 // 1291 lots - starting price over 320,000 Euro // Catalog already online!
February, 26 2018:
XXXVII. HSK-Auction - results now online!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de