NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results


  Catalog eBook


  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:44 (America)
Title:Atlantic & Pacific Railroad
Details:6 % Gold Bond (Land Grant) 1.000 $ 1.11.1871.
Starting
price:
300,00 EUR
Issuing-
date:
01.11.1871
Picture:Atlantic & Pacific Railroad
Number:547
Info:Konzessioniert 1866 durch einen “Act of Congress” für den Bau einer 2.000 Meilen langen Bahn von Springfield, Missouri zum Pazifik parallel zum 35. Breitengrad. Die Bundesregierung unterstützte den Bahnbau mit umfangreichen Landschenkungen. 1897 in der St. Louis & San Francisco Railway (Central Division) bzw. der Santa Fe Pacific Railway (Western Division) aufgegangen.
Specials:Mit Originalunterschrift von Daniel Crocker als president. Sehr großes Querformat, braun/schwarzer Druck: Zug fährt durch eine tolle Gebirgslandschaft, Lok in Nebenvignette. Das herrliche und bedeutende Papier trägt zusätzlich noch auf der Rückseite die Originalsignatur von Oliver Ames als Trustee. Oliver Ames (1807-1877), president der Union Pacific 1866-77, war verwickelt in den spektakulären Skandal um Credit Mobilier. Die beiden Brüder Oakes und Oliver Ames waren neben Sidney Dillon und Thomas C. Durant die Hauptpromotoren der Union Pacific, des östlichen Teils der grossen Transkontinentalen Eisenbahn. Sie alle waren verwickelt in den Credit Mobilier-Skandal (in dem Oakes Ames als Sündenbock zu Fall gebracht wurde, während Sidney Dillon und Thomas C. Durant ungeschoren davon kamen). Als Entscheider bei der Union Pacific vergaben sie einen 48-Mio.-Dollar-Bauauftrag für die restlichen 667 Meilen der Bahn an die amerikanische Credit Mobilier. Und die wurde zufällig von Oakes Ames kontrolliert, und der Vertrag beinhaltete einen sagenhaften Profit von 20 Mio. $. Kongressabgeordnete, die im Sinne der Bahndirektoren abgestimmt hatten, partizipierten, indem sie als “Belohnung” größere Aktienpakete des Credit Mobilier erhielten. Der Skandal flog auf, als die “New York Sun” 1872 die Machenschaften öffentlich machte.
Condition:EF-VF
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Dortmunder Union-Schultheiss Brauerei AG
Dortmunder Union-Schultheiss Brauerei AG
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
January, 7 2021:
33. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
February, 20 2021:
119. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
April, 1 2021:
34. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
May, 29 2021:
XL. Auction Hanseatisches Sammlerkontor
July, 1 2021:
35. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
February, 25 2020:
XXXIX. HSK-Auction - results now online!
February, 18 2020:
XXXIX. HSK-Auction - Only 3 days left for online bidding!
January, 9 2020:
XXXIX. HSK-Auction on Febr. 22, 2020 // 1566 lots - starting price over 400,000 Euro // Catalog already online!
February, 25 2019:
XXXVIII. HSK-Auction - results now online!
February, 19 2019:
XXXVIII. HSK - Auction for stocks and bonds - Only 4 days left for online bidding!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de