NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results



  LIVE BIDDING

  Explainations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XLII

  Browse catalog XLI

  Browse catalog XL

  Browse catalog XXXIX

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:1127 (Germany)
Title:Fulminawerk AG
Details:Aktie Ser. I 1.000 Mark Juli 1922. Gründeraktie (Auflage 4000).
Starting
price:
500,00 EUR
Issuing-
date:
01.07.1922
Issuing-
place:
Mannheim
Picture:Fulminawerk AG
Number:445
Info:Gründung 1911 als Fulminawerk Carl Hoffmann in Mannheim-Käfertal (Carl Hoffmann war der Sohn von Edmund Hoffmann, dem Besitzer der Eichbaum Brauerei). 1913 zog das Werk nach Friedrichsfeld um, später weiter nach Seckenheim. 1922 Umwandlung in eine AG, wobei das Aktienkapital in Familienbesitz blieb. Unter dem Markennamen "Fulmina" (römische Göttin des Blitzes) wurden von 1913 bis 1926 Automobile der Mittelklasse mit 30- bzw. 50-PS-Motoren produziert. Das erste Fahrzeug entstand 1911 im Hinterhof der Eichbaum Gaststätte in der Bahnhofstraße 13 in Mannheim-Käfertal. Konstruiert wurde es vom späteren Erfinder der Graubremse (Auflauf-Anhänger-Bremse) August Grau, der zuvor bei Carl Benz gearbeitet hatte. Nach dem 1. Weltkrieg wurden 14 Chassis bei der Weinkellerei Menzer (Griechische Weinstube) in Neckargemünd eingelagert, um sie vor der Zerstörung durch die Franzosen zu retten. 1923 gewann Kurt Volz aus Heidelberg das Königstuhlrennen in einem von ihm entwickelten Fulmina Rennwagen. 1924 erhielt Fulmina eine Lizenz zum Bau der französischen Perrot-Vierrad-Bremse und wurde als Automobilzulieferer in diesem Spezialsegment bald Marktführer. 1937 Umfirmierung in Fulminawerk KG Franz Müller, 1994 in Deutsche Perrot-Bremsen GmbH, 1997 in Wabco Perrot Bremsen GmbH und Sitzverlegung nach Hannover.
Availability:Einer der interessantesten deutschen Automobiltitel, nur 3 Stücke sind seit vielen Jahren bekannt. Mit Kupons.
Condition:UNC-EF.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Soc. Francaise des Nouveaux Accumulateurs D. Tommasi S.A.
Soc. Francaise des Nouveaux Accumulateurs D. Tommasi S.A.
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
July, 4 2024:
47. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
August, 24 2024:
30th General meeting AG für Historische Wertpapiere
October, 5 2024:
126. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 7 2024:
48. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
June, 2 2024:
XLIII. HSK-Auction - results now online!
May, 28 2024:
XLIII. HSK-Auction for stocks and bonds - Only 3 days left for online bidding!
April, 20 2024:
43. HSK-Auction on June 1, 2024 // 1430 lots - starting price near 350,000 Euro // Catalog already online!
June, 5 2023:
XLII. HSK-Auction - results now online!
May, 30 2023:
XLII. HSK-Auction for stocks and bonds - Only 3 days left for online bidding!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de