NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results



  LIVE BIDDING

  Explainations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XLII

  Browse catalog XLI

  Browse catalog XL

  Browse catalog XXXIX

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:661 (Hamburg)
Title:Erbenzinsgut Friedrichsruhe
Details:Actie 100 Thaler 1.9.1859 (Auflage 140).
Starting
price:
2.200,00 EUR
Issuing-
date:
01.09.1859
Issuing-
place:
Hamburg
Picture:Erbenzinsgut Friedrichsruhe
Number:65
Info:Das Actien-Capital dieser hypothecarischen Anleihe betrug nur 14.000 Thaler. Die Verzinsung belief sich auf 4 %. Zahlfällig wurde diese Actie am 1.9.1871. Heinrich Specht finanzierte damit den Kauf des bekannten Frascati, ein sehr beliebtes Ausflugslokal, direkt an der Bahnstrecke Hamburg-Berlin gelegen. Das pompöse Frascati (u.a. großer Saal, Restaurant, Musikveranstaltungen) wurde von der Hamburg Bergedorfer Eisenbahn um 1841 in Bergedorf erbaut. 1847/1848 wurde das Gebäude abgebaut und samt Inventar von der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft nach Friedrichsruhe (Sachsenwald) transportiert und dort identisch wieder aufgebaut. Ca. 1850 pachtete Heinrich Specht das Frascati, das 1857 bis auf die Grundmauern niederbrannte. Specht rief eine AG zum Kauf des Grundstücks und zum Wiederaufbau ins Leben. Dafür gewährte die Hamburg-Bergedorfer Eisenbahn-Gesellschaft die Hypothek in Höhe von 14.000 Thaler. Seit der Dotation des Sachsenwaldes durch Kaiser Wilhelm I. an seinen Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck am 24.7.1871 und dem Ankauf des Erbzinsgutes gehörte das Frascati der Familie Bismarck. Noch bis 1878 verpachtete der Fürst das Frascati an Heinrich Specht. 1879 ließ er es zum Herrenhaus umbauen. Es dient seitdem als Sitz der Familie Bismarck.
Specials:Originalunterschrift Heinrich Specht. Feine Umrandung, Prägesiegel der Hamburg-Bergedorfer Eisenbahn.
Availability:Bedeutende Rarität.
Condition:Doppelblatt. VF+.
Sold:2.200,00 EUR
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Kyffhäuser Kleinbahn-AG
Kyffhäuser Kleinbahn-AG
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
August, 24 2024:
30th General meeting AG für Historische Wertpapiere
October, 5 2024:
126. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 7 2024:
48. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
June, 2 2024:
XLIII. HSK-Auction - results now online!
May, 28 2024:
XLIII. HSK-Auction for stocks and bonds - Only 3 days left for online bidding!
April, 20 2024:
43. HSK-Auction on June 1, 2024 // 1430 lots - starting price near 350,000 Euro // Catalog already online!
June, 5 2023:
XLII. HSK-Auction - results now online!
May, 30 2023:
XLII. HSK-Auction for stocks and bonds - Only 3 days left for online bidding!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de