NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results



  LIVE BIDDING

  Explainations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XLII

  Browse catalog XLI

  Browse catalog XL

  Browse catalog XXXIX

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:758 (Germany till 1945)
Title:Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Comp.
Details:Actie 1.000 Mark 2.6.1904 (Auflage 7000, R 10).
Starting
price:
6.000,00 EUR
Issuing-
date:
02.06.1904
Issuing-
place:
Elberfeld
Picture:Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Comp.
Number:17312
Info:Gründung 1863 in Elberfeld und Barmen, seit 1881 AG, 1912 Sitzverlegung nach Leverkusen. Bereits seit 1904 bestand eine Interessengemeinschaft mit Gewinnausgleich unter den damals wichtigsten deutschen Farbenfabriken, die 1916 wesentlich erweitert wurde (die entsprechenden Verträge hatten seinerzeit eine Laufzeit bis 1999!). Im Jahr 1925 fusionierten die Großchemieunternehmen zur I.G. Farbenindustrie AG, wobei pro forma die BASF mit anschließender Umfirmierung die aufnehmende Aktiengesellschaft war. Im Jahr der Fusion erstreckten sich die Bayer-Fabriken über 430 ha, beschäftigt wurden über 8.000 Mitarbeiter. 1951 nach Zerschlagung der I.G. Farben durch die Alliierten Neugründung der Farbenfabriken Bayer AG. 1961 beschäftigte das Unternehmen bereits mehr als 80.000 Mitarbeiter. 1972 Umfirmierung in Bayer AG. Ab 2002 wurden unter dem Dach der Bayer AG als Holding die vier Konzernbereiche Pflanzenschutz, Pharma, Polymere und Chemie verselbständigt. Ende 2003 wurde Bayer Chemicals mit großen Teilen des Polymer-Geschäfts aus dem Bayer-Konzern herausgelöst und als Lanxess AG an die Börse gebracht. 2006 endgültige Übernahme der Schering AG, Berlin. 2014 Abspaltung und Börsengang der MaterialScience-Sparte als Covestro AG. Mit Übernahme des US-Agrarchemie-Konzerns Monsanto für 66 Mrd. $ erfolgte 2018 der größte Zukauf der Firmengeschichte.
Availability:Doppelblatt. Mit beiliegendem restlichen Kuponbogen (Kupons für 1920-1924). Lochentwertet. Rechter Rand mittig etwas eingerissen, rechte untere Ecke abgesplittert. Nur 3 Stücke sind bis heute erhalten geblieben. Museale Rarität. (R 10)
Condition:VF
Sold:8.500,00 EUR
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Great Northern Railway Co., (Ireland)
Great Northern Railway Co., (Ireland)
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
July, 4 2024:
47. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
August, 24 2024:
30th General meeting AG für Historische Wertpapiere
October, 5 2024:
126. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 7 2024:
48. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
June, 2 2024:
XLIII. HSK-Auction - results now online!
May, 28 2024:
XLIII. HSK-Auction for stocks and bonds - Only 3 days left for online bidding!
April, 20 2024:
43. HSK-Auction on June 1, 2024 // 1430 lots - starting price near 350,000 Euro // Catalog already online!
June, 5 2023:
XLII. HSK-Auction - results now online!
May, 30 2023:
XLII. HSK-Auction for stocks and bonds - Only 3 days left for online bidding!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de