AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1040 (Deutschland bis 1945)
Titel:Westpreussische Kleinbahnen-AG
Auflistung:Actien Lit. A 720 x 1.000 Mark 20.7.1899 (R 12). Interimsschein Nr. 1 für den Preussischen Staat.
Ausruf:1.200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
20.07.1899
Ausgabe-
ort:
Berlin
Abbildung:Westpreussische Kleinbahnen-AG
Stücknr.:1
Info:Gründung 1899. Engmaschiges, zusammen 312 km langes Kleinbahnnetz in 750-mm-Schmalspur mit 10 Strecken auf dem Weichsel-Werder zwischen Danzig und Marienburg. Die Betriebsführung hatte die Allgemeine Deutsche Kleinbahn-Gesellschaft, 1913 veräußerte sie die ihr bis dahin gehörende 101 km langen Neuteich-Ließauer an die Westpreussische Kleinbahnen-AG. Die ADKG ging 1927 in der AG für Verkehrswesen auf, die dann mit 37,a % größter Aktionär war, es folgten der Freistaat Preußen (27,1 %), die Provinz Ostpreußen (13,6 %), der Landkreis Danzig (11,1 %), der Landkreis Marienburg (9,3 %) und der Landkreis Elbing (1,4 %). Nach 1945 wurden die Strecken von der polnischen Staatsbahn PKP als Gdanska Kolej Dojazdowa weiterbetrieben. Die Einstellung des Trajektbetriebes über die Weichsel teilte das Netz, 1968-96 wurden Personen- und Güterverkehr schrittweise eingestellt. Die Bahn wurde aber nicht abgebaut, und seit Sommer 2003 läßt ein Museumsbahnverein im Sommer wieder Touristenzüge fahren.
Besonder-heiten:Ausgeführt im Umdruckverfahren. Lochentwertet (RB).
Verfügbar:In dieser Form ein UNIKAT, insgesamt sechs Urkunden (die anderen unterschiedlich kleiner gestückelt) lagen im Reichsbank-Schatz. (R 12)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Skandinaviska Kullager Fabriksaktiebolaget (2 Stücke)
Skandinaviska Kullager Fabriksaktiebolaget (2 Stücke)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de