AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:62 (Amerika)
Titel:Carolina Central Railroad
Auflistung:6 % Gold Bond 1.000 $ 1.2.1881 (Auflage 2000).
Ausruf:100,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.02.1881
Abbildung:Carolina Central Railroad
Stücknr.:688
Info:Gründung 1855 als Wilmington, Charlotte & Rutherford RR. Zunächst wurde die halbfertige Bahn ein Opfer des amerikanischen Bürgerkriegs und musste 1873 als Carola Central Railway reorganisiert werden. Erst danach konnte die letzte Lücke im Monroe County mit einer Brücke über den Pee Dee River geschlossen werden, endlich war die beachtliche 242 Meilen lange Bahn Wilmington-Shelby, N.C. durchgehend befahrbar (1887 wurde sie schließlich noch um weitere 25 Meilen von Shelby nach Rutherfordtown, N.C. erweitert). Eine Besonderheit der Strecke ist westlich von Wilmington ein 79 Meilen langer schnurgerader Abschnitt, bis heute die längste Bahnstrecke ohne jede Kurve in den ganzen USA. Die Finanzen der frisch reorganisierten Ges. überforderte das jedoch, 1876 war sie erneut zahlungsunfähig und wurde 1880 als „Railroad“ ein weiteres Mal reorganisiert. Ein Jahr später begann die Seaboard & Roanoke RR die Bahn aufzukaufen, schließlich entstand daraus die Seaboard Air Line RR (deren Name sich auf die vorher beschriebene über 100 km lange schnurgerade Strecke der CCRR zurückführen lässt). Um 1900 hatte die CCRR ihre Eigenständigkeit endgültig verloren, die Strecke selbst ist aber bis heute in voller Länge in Betrieb und eminent wichtig: Über sie rollen fast alle küstennahen CSX-Güterzüge.
Besonder-heiten:ABNC-Stahlstich, ganz besonders feine und detailreiche Vignette mit Personenzug und Viehherde.
Verfügbar:Unentwertet. Mit anh. Kupons.
Erhaltung:VF+.
Zuschlag:100,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Karlsbader Dampfwäscherei und Eiswerke AG
Karlsbader Dampfwäscherei und Eiswerke AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. Mai 2022:
XLI. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de