AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:171 (Amerika)
Titel:Philadelphia & Cape May Short Line Railway
Auflistung:1 share à 100 $ 14.2.1878.
Ausruf:350,00 EUR
Ausgabe-
datum:
14.02.1878
Ausgabe-
ort:
Vineland, N.J.
Abbildung:Philadelphia & Cape May Short Line Railway
Stücknr.:50
Info:Konzessioniert 1877 zum Bau einer Schmalspurbahn zwischen Camden und Atlantic City quer durch das fruchtbare „Vineland“. Diese von Charles K. Landis (der die Aktie als president auch original unterschrieben hat) propagierte Idee war nicht ohne Risiko, denn zwischen Philadelphia und Atlantic City gab es mit der Camden & Atlantic RR und der Philadelphia & Atlantic City Ry. schon zwei Konkurrenten. Außerdem verkehrte zwischen Philadelphia und Cape May bereits die West Jersey RR. Prompt begannen beide „Platzhirsche“ (die dann 1879 konsequenter Weise fusionierten, während im gleichen Jahr ein Zusammenschluß mit der West Jersey RR scheiterte) während des Baus der Schmalspurbahn tausende von 50-cent-Tickets zu verkaufen, damit die neue Konkurrenz erst gar nicht rentabel arbeiten konnte. Das brachte sie zwar selbst an den Rand des Ruins, aber danach hörte man von der Landis-Bahn nie wieder etwas.
Besonder-heiten:Kleine Holzstich-Vignette mit Personenzug, goldgedecktes Prägesiegel.
Verfügbar:Unentwertet. Bislang vollkommen unbekannt gewesenes Einzelstück aus einer uralten US-Sammlung.
Erhaltung:EF+.
Zuschlag:380,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Utah Midland Railway
Utah Midland Railway
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de