AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:426 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:S.A. du Chemin de Fer Jonction Belge Prussienne
Auflistung:Action 500 Frcs. 10.9.1869. Gründeraktie (Auflage 4000).
Ausruf:120,00 EUR
Ausgabe-
datum:
10.09.1869
Ausgabe-
ort:
Brüssel
Abbildung:S.A. du Chemin de Fer Jonction Belge Prussienne
Stücknr.:4980
Info:Gegründet 1869 durch die bedeutende S.A. de Bleyberg für ihre Erztransporte bis an die preußische Grenze. Die Gründungsurkunde überreichte der König am 26.6.1869 dem Direktor der Ges., Remy Paquot, persönlich. Die Eisenbahnkonzession für die (noch heute in Betrieb befindliche) 17 km lange Bahn zwischen Welkenraedt, Henri-Chapelle, Montzen, Moresnet, Bleyberg und Gemmenich war auf 99 Jahre erteilt. Hinter der preußischen Grenze führte die Eisenbahn bis Aachen weiter. Bereits 1872 ging die in Welkenraedt von der Staatsbahn abzweigende Strecke in Betrieb; über eine Zweigbahn nach Altenberg schuf sie auch den Eisenbahnanschluß für die berühmten Vieille-Montagne-Galmeibergwerke am Altenberg. Die Bergbaugeschichte im belgischen Bleyberg datiert bereits seit 1437, als drei Aachener Industrielle die Mine ausbeuten durften. 1827 erhielten die Gebrüder Charles-James und John Cockerill eine Förderkonzession für Hombourg, Bleyberg und Montzen. 1828 wurde Charles Cockerill der alleinige Besitzer der Mine. Nach seinem Tod gründeten die Kinder eine neue Gesellschaft, die S.A. de Bleyberg en Belgique, 1851 abgelöst von der neu gegründeten S.A. de Bleyberg en Montzen, geleitet von Remy Paquot. Gefördert wurde Zink-, Blei- und Silbererz. Dank der Eisenbahn konnten die Verhüttungsanlagen dann auch mit ausländischem Erz ausgelastet werden. Zahlreiche Überbleibsel des damals großartigen Bergbaus kann der Bahnreisende auf der Fahrt von Aachen nach Brüssel noch heute links und rechts der Bahnstrecke entdecken. Eine bis in die 1950er Jahre private Eisenbahn unter der Betriebsführung der belgischen Staatsbahnen (die dafür die Hälfte der Brutto-Einnahmen erhielten).
Besonder-heiten:Sehr alter und dekorativer Eisenbahnwert. Schwarz/beiger Druck mit Wappen.
Erhaltung:VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Deutsche Babcock & Wilcox-Dampfkessel-Werke AG
Deutsche Babcock & Wilcox-Dampfkessel-Werke AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de