AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:137 (Amerika)
Titel:Selma, Rome & Dalton Railroad
Auflistung:7 % Bond 1.000 $ 1.10.1867 (Auflage 5000).
Ausruf:200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.10.1867
Ausgabe-
ort:
Alabama + Georgia
Abbildung:Selma, Rome & Dalton Railroad
Stücknr.:1254
Info:Gegründet 1848 als „Alabama & Tennessee River RR“. Ursprünglich war eine Eisenbahnstrecke von Selma, Ala. nach Gadsden geplant, doch auch bis zum Ende des Sezessionskrieges war der Bahnbau erst bis Bluie Mountain (bei Anniston) vorangekommen. So entschied man sich 1867 (deswegen die Umbenennung), den Weiterbau nach Gadsden zu den Akten zu legen und statt dessen 100 Meilen nach Rome und Dalton zu bauen, wo man neben anderen etablierten Nord-Süd-Verbindungen auch an die Hauptstrecke der „Western & Atlantic Ry.“ anschließen konnte. Die 1870 fertiggestellte Strecke Selma-Dalton, Ala. (237 Meilen) war dann Bestandteil einer durchgehenden Verbindung von Mobile, Ohio nach New Orleans, La. Die erhoffte Stabilisierung der Einnahmen trat jedoch nicht ein, anschließend ging die Bahn noch zwei Mal pleite und wurde 1874 als Georgia Southern RR und erneut 1881 als East Tennessee, Virginia & Georgia RR reorganisiert. Diese ging schließlich 1894 im mächtigen System der Southern Ry. auf. Teile der Strecke werden noch heute von CSX Transportation betrieben.
Besonder-heiten:Großes Querformat. Schöne Vignette eines Personenzuges in der Landschaft, im Vordergrund Reiter, Mann mit Hund, links Ernteszene. Vorderseitig original signiert von John Aikman Stewart als Truestee. Stewart (1822-1926), Bankier, 1852 Mitbegründer von US Trust Co., 1864-1902 ihr Präsident, 1910-1912 Präsident der Princeton Universität.
Verfügbar:Unentwertet, mit Kupons ab 1873. Extrem seltenes Stück, aus der legendären Sammlung Menzel.
Erhaltung:VF.
Zuschlag:200,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Elektro-Osmose-Leder-AG
Elektro-Osmose-Leder-AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!
25. April 2023:
XLII. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 3. Juni 2023 an unserem Firmensitz!
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de