AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:172 (Amerika)
Titel:Huntington Electric Light & Street Railway Co.
Auflistung:25 shares á 100 $ 7.1.1888.
Ausruf:100,00 EUR
Ausgabe-
datum:
07.01.1888
Ausgabe-
ort:
West Virginia
Abbildung:Huntington Electric Light & Street Railway Co.
Stücknr.:4
Info:Die überhaupt erste elektrische Straßenbahn der Welt ging im Febr. 1888 in Richmond, Virginia im Betrieb - diejenige in Huntington, West Virginia war 10 Monate später die zweite. Diese Ges. kämpfte mit der „Huntington Belt Line“ um die Vorherrschaft, was beide in die roten Zahlen trieb. 1900 erkannte der Geschäftsmann Z. T. Vinson das Potential, wenn man beide Ges. fusionieren würde. Er führte beide Linien zur „Ohio Valley Electric Ry.“ zusammen und gewann Senator Johnson M. Camden als Finanzier, um weitere kleine Bahnen aufzukaufen. Schlechte Auslastung an Wochenenden war damals das Problem aller Straßenbahnen. Um die Wagen auch am Wochenende zu füllen gründeten Vinson und Camden 1902 etwas westlich von Huntington den „Camden Park“, bis heute der einzige Vergnügungspark in West Virginia und einer der ältesten überhaupt in den Vereinigten Staaten. Die letzte Straßenbahn fuhr 1937, danach wurden die Strecken mit Bussen bedient.
Besonder-heiten:Vignette mit überdachtem, aber sonst offenen Straßenbahnwagen.
Verfügbar:Erstmals überhaupt auf einer Auktion angeboten.
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:110,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Thomas A. Edison Incorp. (OU Charles Edison)
Thomas A. Edison Incorp. (OU Charles Edison)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
21. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de