AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1547 (Deutschland nach 1945)
Titel:Walsheim-Brauerei AG
Auflistung:Berechtigungsnachweis für Genußrechtsurkunde 100 RM, ausgestellt am 20.7.1954 von der Saarländischen Kreditbank AG (R 9).
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
20.07.1954
Ausgabe-
ort:
Saarbrücken
Abbildung:Walsheim-Brauerei AG
Stücknr.:26240
Info:Gründung 1847 als Schmidt & Guttenberger Bierbrauerei, 1888 Umwandlung in die Bayerische Brauerei AG vormals Schmidt & Guttenberger, 1924 dann Umfirmierung in Walsheim-Brauerei AG vormals Schmidt & Guttenberger (der Namenszusatz entfiel ab 1937). In den 1930er Jahren mit über 200.000 hl Bierausstoß im Jahr eine große Brauerei, die sogar in so entfernten Städten wie Bordeaux, Marseille, Toulouse, Nizza, Algier, Tunis, Casablanca, Genf, Mailand, Genua, Rom, Turin und Zürich Bierdepots unterhielt. Börsennotiz Frankfurt. Zwar wurde schon 1942 die Auflösung der Gesellschaft beschlossen, aber die AG blieb hartnäckig am Leben (Großaktionär war nach dem Krieg die Union Financière de la Brasserie in Paris) und wurde schließlich 1973 in eine GmbH umgewandelt.
Besonder-heiten:Eine Spezialität des Gesetzes zur Bereinigung der saarländischen Wertpapiere: Anders als die sonst den Ursprungspapieren angehefteten Lieferbarkeitsbescheinigungen trat dieser von der Prüfstelle ausgestellte Berechtigungsnachweis an die Stelle der ursprünglichen Urkunde und gewährte alle hieraus sich ergebenden Rechte.
Verfügbar:R 9
Erhaltung:UNC-EF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG (3 Stücke)
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG (3 Stücke)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
21. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de