AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:690 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Soc. Belge des Bateaux a Vapeur Transatlantiques
Auflistung:Action 1.000 Frcs. 29.10.1853. Gründeraktie (Auflage 5000).
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
29.10.1853
Ausgabe-
ort:
Antwerpen
Abbildung:Soc. Belge des Bateaux a Vapeur Transatlantiques
Stücknr.:16
Info:Gegründet 1853 zum Betrieb eines Transatlantikdienstes für Passagiere. Als erstes (und einziges) Schiff lief 1855 bei der Fabrique Royale de Machines de Paul van Vlissingen & Drudock van Hell in Amsterdam die „Constitution“ vom Stapel, ein 9 Knoten schneller eiserner Dreimaster mit Dampfmaschine, der in der 1. Klasse für 40, der 2. Klasse für 100 und der 3. Klasse für 400 Passagiere ausgelegt war. Die Jungfernfahrt Antwerpen-Southampton-New York absolvierte die „Constitution“ am 23.11.1856. Schon ein halbes Jahr später ging der Reederei nach der dritten Atlantiküberquerung das Geld aus. Das Schiff wurde verkauft, als „Princess“ 1857 als Truppentransporter nach Indien benutzt, in Antwerpen aufgelegt, 1861 an Jose Yglesias in London verkauft, erneut umbenannt in „England“, segelte dann nach Cadiz, erneut umbenannt in „Canarias“. 1871 fing sie vor Santa Maria auf den Azoren Feuer und wurde ein Totalverlust.
Besonder-heiten:Originalunterschriften, links Bestätigungen von insgesamt neun Raten bis zur Vollzahlung.
Verfügbar:Bei uns erstmals überhaupt angeboten.
Erhaltung:VF.
Zuschlag:150,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Aachen-Mastrichter Eisenbahn-Gesellschaft
Aachen-Mastrichter Eisenbahn-Gesellschaft
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de