AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1309 (Deutschland)
Titel:Pommersche Bank AG
Auflistung:Aktie 1.000 RM März 1938 (Auflage 600, zwecks Fusion mit der Demminer Kreisbank AG und Umtausch der 20-RM-Aktien von 1933).
Ausruf:65,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.03.1938
Ausgabe-
ort:
Stettin
Abbildung:Pommersche Bank AG
Stücknr.:1259
Info:Gründung 1923 als "Pommersche Bank für Landwirtschaft und Gewerbe AG" durch die Landesgenossenschaftskasse, die Landschaftliche Bank der Provinz Pommern und einige Großgrundbesitzer. Filialen bestanden in Anklam, Falkenburg, Gollnow, Greifenhagen, Greifswald, Neustettin, Schivelbein, Stralsund, Swinemünde und Wollin. 1933 umfirmiert in “Pommersche Bank AG” anläßlich der Fusion mit der Stolper Bank AG in Stolp (mit Filialen in Kolberg, Köslin, Lauenburg, Rummelsburg, Rügenwalde, Schlawe, Stolpmünde und Treptow a.R.) und der Neuvorpommerschen Spar- und Credit-Bank AG in Stralsund (mit Filialen in Bergen, Putbus und Greifswald). Ferner übernommen wurden die Bankfirma Wm. Schlutow in Stettin und Swinemünde (1934), Filialen der Rostocker Bank (1936) und die Demminer Kreisbank AG (1937). Börsennotiz Stettin und Berlin. Bis Kriegsende war die Pommersche Bank das größte Kreditinstitut Pommerns, ehe die Teilung ihres Geschäftsgebietes und Verstaatlichungen dem Geschäft ein Ende setzten.
Besonder-heiten:Lochentwertet (RB).
Erhaltung:UNC-EF.
Zuschlag:95,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Hanseatische Acetylen-Gasindustrie AG
Hanseatische Acetylen-Gasindustrie AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de