AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:332 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Montgolfier, Bechetoille, Duret & Cie. Manufacture de Papiers S.C.p.A.
Auflistung:Action 5.000 F 1.1.1828.
Ausruf:240,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1828
Ausgabe-
ort:
Teilly (Loire) / Lyon
Abbildung:Montgolfier, Bechetoille, Duret & Cie. Manufacture de Papiers S.C.p.A.
Stücknr.:235
Info:Die Papierfabrik befand sich bereits seit 1557 im Besitz der Familie Montgolfier. Mitte der 1770er Jahre wurde die Fabrik von den Brüdern Joseph Michel (1740-1810) und Jacques Étienne (1745-1799) geleitet. Sie wurden in Naturwissenschaften und Architektur ausgebildet. Ihre Leidenschaft galt der Luftschifffahrt. Bei ihren Experimenten bauten sie Ballons aus Papierstoffen, angefertigt in der eigenen Papierfabrik. Im Dezember 1782 unternahmen die beiden Montgolfier Brüder einen ersten erfolgreichen Versuch mit einem Ballon, der mittels erhitzter Luft aufsteigen konnte. Im Juni 1783 ließen sie einen verbesserten Ballon aus Leinwand, die mit Papier abgedichtet worden war, vor Publikum aufsteigen. Der erste Flug mit Personen fand danach am 21.11.1783 statt. Jacques Étienne gründete im Anschluß die erste Fachschule für Papiermacher. Nach diesen Tagen des Glanzes kamen aber für die königstreuen Montgolfiers und ihre Papierfabrik schwere Zeiten. Erst mit der finanzieller Beteiligung der Familien Bechetoille und Duret, die seit Jahrhunderten mit Montgolfiers durch Eheschließungen aufs Engste verbunden waren, gelang die Konsolidierung und Neubeginn.
Besonder-heiten:Außerordentlich hoher Aktiennennwert von 5.000 F, damals ein großes Vermögen. Sehr dekorative Vignette mit Ansicht der Papierfabrik, in eine malerische Landschaft eingebunden, als Steindruck von H. Brunet aus Lyon ausgefertigt. Die Aktie trägt die eigenhändigen Unterschriften von Montgolfier, Bechetoille und Duret.
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Kleinbahn-AG Bebitz-Alsleben
Kleinbahn-AG Bebitz-Alsleben
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de