AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1012 (Deutschland bis 1945)
Titel:Hermann Wronker AG
Auflistung:Aktie Serie C 20 RM 1.2.1932 (R 10).
Ausruf:270,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.02.1932
Ausgabe-
ort:
Frankfurt a.M.
Abbildung:Hermann Wronker AG
Stücknr.:112
Info:Die Zeil in Frankfurt entwickelte sich bereits im 18. Jh. zur Wohn-, Hotel- und Geschäftsstraße. Regelrechte Paläste errichtete hier das Frankfurter Großbürgertum. An der Wende zum 20. Jh. begann die Zeit der großen Kaufhäuser. So entstanden 1898 Gebr. Hoff, 1900 Obernzenner, 1900 Schmoller, 1906 M. Schneider, 1908 Wronker, 1912 Frank & Baer, 1912 Furländer, 1914 Hansa, 1928 Tietz, 1928 Pletzsch, 1929 Brenninkmeyer, 1936 Peek & Cloppenburg und 1936 Heinemann. Um 1910 war das Kaufhaus Wronker das größte in Frankfurt, 1921 wurde die Firma in eine AG umgewandelt. Zu dieser Zeit besaß die AG Warenhäuser in Frankfurt (Zeil 101/105 sowie Fft.-West, Leipziger Str. 51), Mannheim (E1 5/10), Hanau (Fahrstr. 36, seit 1928 Neubau am Paradeplatz) und Pforzheim (Westl. Karlfriedrichstr. 17). Dazu wurden 1927 die Kaufhaus Hansa GmbH in Frankfurt (Zeil 90) und die Warenhaus zum Strauß GmbH in Nürnberg übernommen. 1929 Vermietung des ehemaligen Hansa-Kaufhauses Ecke Zeil/Brönnerstraße an F. W. Woolworth. Der 1931 erfolgte Verkauf der Häuser in Pforzheim und Nürnberg reichte zur Behebung der Finanzengpässe nicht aus, 1932 ging Wronker in Vergleich. Das Haupthaus Zeil 101/105 blieb unrentabel und wurde 1934 geschlossen, die Verwaltung zog in das Hansa-Kaufhaus (Zeil 90) um. Einen tiefen Einschnitt stellte die Herrschaft der Nationalsozialisten dar. Die zumeist jüdischen Eigentümer der Frankfurter Kaufhäuser wurden zunächst boykottiert, dann enteignet, deportiert und manche von ihnen starben in Konzentrationslagern, wie auch 1942 der Unternehmer Hermann Wronker. Die Warenhäuser wurden arisiert und bekamen deutsche Besitzer und Namen. Die Hermann Wronker AG wurde 1934 in Hansa AG umbenannt. Im März 1944 wurden bei Luftangriffen fast alle Gebäude auf der Zeil zerstört, so auch das Kaufhaus Wronker. Die Restgebäude wurden von der Fa. DEFEKA (Deutsches Familienkaufhaus) genutzt.
Verfügbar:Seit Jahrzehnten nur 3 Stücke bekannt. (R 10)
Erhaltung:EF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Washington & Western Railroad
Washington & Western Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. Mai 2022:
XLI. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de