AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:83 (Amerika)
Titel:Chicago, Wilmington and Vermillion Coal Co.
Auflistung:1 share à 100 $ 17.11.1911.
Ausruf:120,00 EUR
Ausgabe-
datum:
17.11.1911
Ausgabe-
ort:
Chicago, Ill.
Abbildung:Chicago, Wilmington and Vermillion Coal Co.
Stücknr.:823
Info:1864 entdeckte ein Farmer im so gut wie menschenleeren Will County in Illinois beim Bohren eines Brunnens durch Zufall ein mächtiges Kohleflöz nur 80 Fuß unter der Erdoberfläche. Im Nu schoß die Bergarbeiterstadt Braidwood mit bald 5.000 Einwohnern aus dem Boden, denn die Fundstelle lag an der Hauptstrecke der Chicago, Alton & St. Louis RR, die die Kohle sofort in das nahe Chicago transportieren konnte. Die 1866 von Financiers aus Chicago und Boston gegründete Chicago and Wilmington Coal, die 1871 mit einem Konkurrenten unter obigem Namen fusionierte, war von Anfang an die größte Kohlenmine der Gegend. 1877 heuerte sie während eines bitteren Streiks 600 Schwarze als Streikbrecher an, die zuerst von den streikenden weißen Bergleuten aus der Stadt getrieben wurden, aber später unter dem Schutz der Nationalgarde zurückkehrten. Doch nur zwei der zwölf Schächte der Gegend beschäftigten danach Schwarze, die zudem in eigenen Ghettos leben mussten. Die Ges., die bald 2.000 Leute beschäftigte, kaufte später noch weitere Bergwerke dazu; ihre Aktivitäten lassen sich bis in die 1950er Jahre verfolgen.
Besonder-heiten:Herrlicher Druck in schwarz/grün/gold, zwei Vignetten mit Kohlenzügen vor Bergwerken und Umschlagsanlagen.
Verfügbar:Unentwertet. Einzelstück aus einer uralten Sammlung.
Erhaltung:VF+.
Zuschlag:130,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Mech. Baumwoll-Spinnerei und Weberei in Augsburg
Mech. Baumwoll-Spinnerei und Weberei in Augsburg
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de