AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1004 (Deutschland bis 1945)
Titel:Handelskammer zu Leipzig
Auflistung:4 % Schuldv. 1.000 Mark 30.9.1882 (Blankette, R 12).
Ausruf:340,00 EUR
Ausgabe-
datum:
30.09.1882
Ausgabe-
ort:
Leipzig
Abbildung:Handelskammer zu Leipzig
Info:Die Handelskammer zu Leipzig wurde 1862 gegründet. Sie war auch Träger der Leipziger Börse. Die (bis heute erhalten gebliebene) Alte Handelsbörse am Naschmarkt genügte nach der Aktienrechtsreform von 1871 und der vollständigen Liberalisierung des Aktienwesens den Bedürfnissen der Händlerschaft längst nicht mehr. 1884-86 wurde deshalb am Tröndlinring 2 für die Handelskammer zu Leipzig die „Neue Börse“ errichtet als Börsen- und Verwaltungsgebäude im Stile der Neorenaissance nach einem Entwurf der Leipziger Architekten Hans Enger und Karl Weichardt. Der Baukörper wurde 1911 durch Aufstockung mit einem überstehenden, flach geneigten Walmdach erheblich verändert. Am 4.12.1943 wurde das Gebäude durch einen alliierten Luftangriff fast vollständig zerstört, wobei auch 40 % der etwa 100.000 Bände umfassenden Bibliothek verloren gingen. Nach 1945 blieb nur noch das Restaurant im Keller in Betrieb. 1958 wurde die Ruine abgebrochen.
Besonder-heiten:Teil einer durch die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt zu Leipzig vermittelten Anleihe von 800.000 M zur Errichtung eines neuen Börsengebäudes. Sehr hübscher G&D-Druck, mit Stadtwappen in der Umrahmung.
Verfügbar:Mit kpl. Kuponbogen. (R 12)
Erhaltung:EF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
No-Wood River Oil Co.
No-Wood River Oil Co.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
28. August 2021:
27. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de