AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1393 (Deutschland nach 1945)
Titel:Standard Elektrik Lorenz AG
Auflistung:Sammelaktie 25000 x 1000 DM Dez. 1958 (nullgeziffertes Muster, R 10).
Ausruf:300,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.12.1958
Ausgabe-
ort:
Stuttgart
Abbildung:Standard Elektrik Lorenz AG
Info:Entstanden 1958 durch Fusion der C. Lorenz AG und der Standard Elektrik AG, die beide dem US-Multi ITT (International Telephone & Telegraph) gehörten. Die 1880 in Berlin gegründete Telegraphen-Bauanstalt C. Lorenz wurde 1929 vom niederländischen Philips-Konzern übernommen und nach einem lähmenden Radioröhren-Patentstreit mit Telefunken schon 1930 an die Standard Elektrizitäts-Gesellschaft verkauft, seit 1929 die Deutschland-Holding der ITT (deren größte Beteiligungen waren die Mix & Genest AG und die Süddeutsche Apparatefabrik). Im 2. Weltkrieg stiegen die deutschen ITT-Firmen zum weltweit führenden Luftfahrt-Ausrüster auf. Nach dem Krieg zunächst vor allem als Radiohersteller „Schaub-Lorenz“ bekannt. In den 1960er und 1970er Jahren gehörte die stark von Bundespost-Nachrichtentechnik-Aufträgen profitierende SEL zu den zehn größten Unternehmen der Bundesrepublik. 1986 verkaufte ITT die SEL an die französische Compagnie Générale d‘Électricité, die kurz darauf im Strudel mehrerer Skandale unterging. Die SEL-Nachrichtentechniksparte firmierte ab 1992 als Alcatel-SEL AG. Ende 2006 nach der Fusion von Alcatel und Lucent die Alcatel-Lucent Deutschland AG, die dann Anfang 2016 zur finnischen Nokia kam.
Verfügbar:Abheftlochung, mit Kupons. (R 10)
Erhaltung:UNC-EF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Interstate Railways
Interstate Railways
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. Mai 2022:
XLI. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de