AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1015 (Deutschland bis 1945)
Titel:Hippodrom-AG Frankfurt a.M.
Auflistung:Actie 1.000 Mark 21.6.1897. Gründeraktie (Auflage 1000, R 10).
Ausruf:4.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
21.06.1897
Ausgabe-
ort:
Frankfurt a.M.
Abbildung:Hippodrom-AG Frankfurt a.M.
Stücknr.:955
Info:Gründung 1897 u.a. durch die Privatiers Ed. Fellner und Wilh. Freyeisen, den Fabrikbesitzer Fritz Gans, den Bankier Ed. Grunelius und den Gutsbesitzer Dr. jur. Carl von Lang-Puchhof. Zweck war “die Förderung des Sports im allgemeinen, des Reit- und Fahrsports im besonderen”. Die Gesellschaft wurde als gemeinnütziges Unternehmen geführt. Das prachtvolle Frankfurter Hippodrom (Hauptgebäude und eine Hofbahn) war das größte Reitinstitut Südwestdeutschlands und besaß die größte Reitbahn in ganz Deutschland. Der Festsaal faßte nicht weniger als 4.000 Personen! 1937 zwecks Sanierung Herabsetzung des Grundkapitals auf 5.000 RM (nur 50 der 1924 auf 100 RM umgestellten Aktien blieben noch im Umlauf!) und anschließende Erhöhung um 19.000 RM durch Einbringung eines Teils der Forderungen des Großgläubigers. Im Dritten Reich bemächtigte sich die SA der Gesellschaft und stellte drei der fünf AR-Mitglieder. Nach den schweren Zerstörungen im Krieg war an einen Wiederaufbau nicht zu denken. 1948 ging die Hippodrom-AG in Liquidation, 1951 von Amts wegen gelöscht. Der Name dieser Gesellschaft wurde dem griechischen “Hippidrom” entliehen, einer elliptischen Bahn im Griechenland und Byzanz der Antike für Wagen- und Pferderennen, bei der die durch Pfeiler und Säulen markierten Enden im Bogen umfahren werden mußten (eine Seitenlänge betrug etwa 384 m).
Besonder-heiten:Faksimile-Unterschrift des Aufsichtsrathes Eduard von Grunelius.
Verfügbar:Doppelblatt, mit Kupons und Geschichte aus HP Magazin 4/1990. Eine absolute Rarität. Anfang der 80er Jahre wurden vier Stücke gefunden, mehr sind bis heute nicht bekannt. Eines der Top-Stücke der Auktion! (R 10)
Erhaltung:EF-.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Gebrüder Dippe AG
Gebrüder Dippe AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de