AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:896 (Deutschland bis 1945)
Titel:Deutsch-Englische Ostafrika-Kompagnie GmbH
Auflistung:Anteilschein 1.000 Mark Jan. 1907. Gründerstück (Auflage 600, R 11).
Ausruf:1.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.07.1907
Ausgabe-
ort:
Berlin
Abbildung:Deutsch-Englische Ostafrika-Kompagnie GmbH
Stücknr.:577
Info:Gegründet 1906 zwecks Anlage und Betrieb von Kautschuk-, Hanf- und anderen Plantagen in Ostafrika. Neben Deutsch-Ostafrika war ausdrücklich auch Britisch-Ostafrika als Tätigkeitsgebiet in Aussicht genommen. Das Besitztum umfasste 85 englische Quadratmeilen an der Ugandabahn bei Voi (eine Marktstadt im heutigen Südkenia am Knotenpunkt der Eisenbahnlinien von Nairobi nach Mombasa und nach Tansania). Außerdem handelte die Gesellschaft mit Elfenbein und anderen Landesprodukten und verfügte auf ihrem Land über Bergbaukonzessionen. Ertragreich war das Geschäft, vornehmlich die Hanfproduktion, nicht: Schon zu Beginn des 1. Weltkriegs war ein Verlust von fast der Hälfte des Gesellschaftskapitals aufgelaufen.
Besonder-heiten:Originalunterschrift Beerwald (Sanitätsrat in Berlin) für den Vorstand, womit bestätigt wurde, dass der Anteil voll bezahlt ist. Herrliche Jugendstilgestaltung.
Verfügbar:Lediglich zwei Stücke (# 576 und 577) wurden 2008 gefunden. (R 11)
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Ibbenbürener Volksbank
Ibbenbürener Volksbank
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
28. August 2021:
27. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de