AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:641 (Hamburg)
Titel:Deseniss & Jacobi AG
Auflistung:Actie Ser. I Litt. B 1.000 Mark von 1904 (Auflage NUR 100 STÜCK, R 10).
Ausruf:1.500,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1904
Ausgabe-
ort:
Hamburg
Abbildung:Deseniss & Jacobi AG
Stücknr.:26
Info:Die Fa. F. H. Deseniss & A. Jacobi wurde bereits 1867 gegründet (geschäftsansässig: Hamburg, Wendenstrasse) und 1899 zum Preis von 760.000 M in eine AG eingebracht. Tätigkeitsgebiet war der Brunnen- und Maschinenbau (Spezialität: komplette Wasserversorgungs-Anlagen für Industrie und Landwirtschaft), die Herstellung von Pumpen, Dampfmaschinen und Kompressoren (Spezialität: Tiefpumpen, Pressluftpumpen) sowie von Bohrgeräten. Deseniss & Jacoby operierte schon damals international und war als Spezialist für Tiefbohrungen für artesische Brunnen am Bau der Wasserwerke und Trinkwasserversorgungsbrunnen in vielen europäischen Städten maßgeblich beteiligt. Der Fabrikbesitzer und Bohrtechniker F. H. Deseniss nutzte ab 1891 seinen Privatbrunnen, um erstmals wissenschaftliche Grundwasserbeobachtung und Prüfung der Wassergüte zu betreiben. Die Notwendigkeit dafür wurde im Aug. 1892 durch den Ausbruch der Cholera in Hamburg eindringlich bestätigt, und bis 1893 legte daraufhin Deseniss & Jacobi für das Physikalische Staats-Laboratorium in Hamburg 31 Beobachtungsbrunnen an. 1906 wurde der Gesellschaft das Patent auf das Enteisenung-Verfahren erteilt (welches große Bedeutung hat, denn sonst würde jedes Wasser bei Luftkontakt und Oxidierung des in ihm gelösten Eisens braun werden). 1910 sicherte sich die Ges. zur eventuellen Verlegung und Vergrößerung der Fabrikanlagen in Schiffbek ein wertvolles Terrain am Wasser. Daraus wurde aber nichts mehr: Die traditionsreiche Firma hatte kurz darauf mit finanziellen Schwierigkeiten und Mangel an Aufträgen zu kämpfen, das Jahr 1912 schloss mit einer Unterbilanz von 522.582 M ab. 1913 wurde das Konkursverfahren eröffnet.
Besonder-heiten:Kapitalerhöhung zur Übernahme der Fa. R. Gliemann, aus Kostenersparnisgründen wurden die noch vorhandenen Blanketten der 1900er Gründeraktie verwendet und lediglich bei den Daten überdruckt. Außergewöhnlich schön gestaltet mit Abb. des Fabrikgeländes mit rauchenden Schloten an der mit Dampf- und Segelschiffen befahrenen Elbe, im Vordergrund eine aus einem Bohrloch schießende riesige Wasserfontäne. Originalunterschriften.
Verfügbar:Unentwertet, mit Restkupons ab 1911. Lediglich 5 Stücke wurden 2003 gefunden. Vier davon sind seit Jahren fest in Sammlungen, hier die einmalige Gelegenheit, das allerletzte noch verfügbare Stück zu ersteigern. (R 10)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:1.500,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG (2 Stücke)
Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG (2 Stücke)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
28. September 2019:
116. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de