AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:382 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Grazer Waggon-, Maschinenbau- und Stahlwerks-Gesellschaft
Auflistung:Prior.-Actie 100 Gulden 1.5.1877 (Auflage 5500, R 10).
Ausruf:350,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.05.1877
Ausgabe-
ort:
Graz
Abbildung:Grazer Waggon-, Maschinenbau- und Stahlwerks-Gesellschaft
Stücknr.:5460
Info:Gegründet 1854, AG seit 1872. Die Firma machte in den Jahren nach dem “Gründerkrach” jahrelang Verluste, so dass 1876/77 zur Sanierung eine Reduktion des Aktienkapitals und die anschließende Neuausgabe von Prioritäts-Actien erforderlich wurde. Dennoch brach die AG selbst unter der Last der ständigen Verluste, vor allem des Stahlwerks, zusammen. Die noch einigermaßen rentable Waggonfabrik erwarb das Verwaltungsratsmitglied Johann Weitzer. 1895 wurde das Unternehmen als “Grazer Waggon- und Maschinen-Fabriks-AG” erneut in eine AG umgewandelt, dieses Mal mit wesentlich mehr Erfolg: erst 1941 mit anderen österreichischen Maschinen- und Waggonbaufirmen zur Simmering-Graz-Pauker AG verschmolzen (1946 verstaatlicht).
Besonder-heiten:Sehr hübscher Druck von Leykam-Josefsthal, Originalunterschriften.
Verfügbar:Wirtschaftsgeschichtlich hochinteressante Rarität. Zuletzt in 2003 versteigert, exakt dieses Stück. (R 10)
Erhaltung:EF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Harrisburg Car Manufacturing Co. (OU Bache)
Harrisburg Car Manufacturing Co. (OU Bache)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
26. Juni 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de