AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1204 (Deutschland nach 1945)
Titel:Palast-Lichtspiele AG
Auflistung:Aktie 1.000 DM Dez. 1953 (Blankette, R 10).
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.12.1953
Ausgabe-
ort:
Stuttgart
Abbildung:Palast-Lichtspiele AG
Info:1923 wurden die Palast-Lichtspiele AG als Familienunternehmen gegründet. Das Unternehmen hat aber eine längere Tradition. Schon im Jahr 1905 hatte der Gründer, der Kino-Pionier August Daub, im Königshof in Baden-Baden sein erstes Kino eröffnet. Die zweite Kinoeröffnung erfolgte im Hoftheater, es folgten Eröffnungen in Schwäbisch Gmünd, Esslingen, Reutlingen, Ravensburg und Ulm bis nach Stuttgart, wo 1907 die Residenz-Lichtspiele in der Calwer Straße und 1911 das American Bio eröffnet wurden. Diesen schon ansehnlichen Theaterpark brachte August Daub in die neugegründeten Palast-Spiele AG ein. Das Unternehmen wuchs und stand Anfang 1930 nach dem staatlich geförderten UFA-Konzern an zweiter Stelle der deutschen Filmunternehmen. Die positive Entwicklung endete, als 1942 die Nationalsozialisten den größten Teil des Unternehmens enteigneten. Nur langsam konnte wieder Fuß gefasst werden, 1960 hatte der Theaterpark wieder 5 Filmtheater, 1983 (im 60. Jubiläumsjahr) bereits wieder einen Bestand von 60 Filmtheatern.
Verfügbar:Mit Kuponbogen. (R 10)
Erhaltung:EF+
Zuschlag:220,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Holler Molkerei eGmbH
Holler Molkerei eGmbH
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
21. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de