AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:121 (Amerika)
Titel:Iowa & St. Louis Railway
Auflistung:1 share á 100 $ 15.4.1913.
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
15.04.1913
Ausgabe-
ort:
Missouri
Abbildung:Iowa & St. Louis Railway
Stücknr.:70
Info:Diese 1900 auf Initiative einiger Burlington-Manager gegründete Bahn zweigte beim heutigen Centerville, Ia. nach Süden in den Staat Missouri ab, in Richtung der reichen Kohlebergwerke um Connelsville und Novinger. In Novinger geriet man in Konflikt mit der in Ost-West-Richtung verlaufenden Omaha, Kansas City & Eastern Ry. Deren Haupteigner begannen die Iowa & St. Louis aufzukaufen und erlangten 1901 die Aktienmehrheit. 1903 landete die Bahn im Burlington System. Der Bahnbau wurde weiter Richtung Süden vorangetrieben, wo im Adair County noch mehr Kohlebergwerke auf Anschluß warteten. Er endete schließlich in Mercyville, Mo., wenige hundert Meter bevor man auf die Santa-Fe-Hauptstrecke durch das nördliche Missouri gestoßen wäre. 1936/1947 schrittweise stillgelegt.
Besonder-heiten:Schwarz/goldener Druck, Vignette mit aus Tunnel ausfahrendem Zug.
Verfügbar:Unentwertet. Bei uns noch nie angeboten gewesen, Einzelstück aus einer uralten US-Sammlung.
Erhaltung:UNC.
Zuschlag:160,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Rheinische Viehhandelsbank AG
Rheinische Viehhandelsbank AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
7. Januar 2021:
33. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de