AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:550 (Bremen/Niedersachsen)
Titel:Kaliwerke „Adolfs Glück“ AG
Auflistung:5 % Teilschuldv. 1.000 Mark April 1920 (Auflage 1000, R 10).
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.04.1920
Ausgabe-
ort:
Lindwedel, Prov. Hannover
Abbildung:Kaliwerke „Adolfs Glück“ AG
Stücknr.:1503
Info:Gegründet 1906 in Berlin als Nachfolger der fündig gewordenen gleichnamigen Bohrgesellschaft. 1907 nach Baubeginn der Schachtanlage Sitzverlegung nach Lindwedel (in der Nähe von Soltau, gehörte zum nordhannoverschen Kalibezirk). 1910 wurde das Salzlager erreicht, 1913 wurde im kompakten Steinsalz in 520 m Teufe die erste Hauptfördersohle angesetzt und ein Sylvinlager von sehr guter Qualität angefahren (über 50 % Gehalt an Reinkali). 1909 teufte das Nachbarwerk Hope einen Schacht ab und ging 1912 in Förderung, 1913 wurden die Bergwerke Adolfsglück und Hope durchschlägig. Der sog. Adler-Kalikonzern wurde durch eine bemerkenswerte Im-Kreis-Verschachtelung gebildet: Die Kaliwerke Adolfsglück besaßen Aktien der Adler-Kaliwerke in Oberröblingen, diese besaß die Kuxenmehrheit der Gewerkschaft Hope, diese wiederum besaß nahezu alle Aktien der Kaliwerke Adolfsglück. Als eines der vielen Opfer der großen Kalikrise wurden Adolfsglück und Hope 1925 stillgelegt, die AG wurde 1936 auf die Kaliwerke Aschersleben verschmolzen. Doch damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende: 1960 wurde das Bergwerk Hope-Adolfsglück von der Kali + Salz wieder eröffnet und erst 1982 endgültig stillgelegt.
Besonder-heiten:Schöne Umrandung, Unterdruck mit Jugendstilelementen.
Verfügbar:Doppelblatt. Mit Kupons. (R 10)
Erhaltung:EF-VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Landtbrukarnas Elektriska AB
Landtbrukarnas Elektriska AB
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
28. September 2019:
116. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de