AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:907 (Deutschland bis 1945)
Titel:Elektrizitätswerk Sachsen-Anhalt AG
Auflistung:5 % Teilschuldv. 1.000 Mark Nov. 1922 (Auflage 20000, R 10).
Ausruf:100,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.11.1922
Ausgabe-
ort:
Halle a.d.S.
Abbildung:Elektrizitätswerk Sachsen-Anhalt AG
Stücknr.:924
Info:Gründung 1917 durch den Provinzialverband Sachsen und die Deutsche Continental-Gas-Ges. in Dessau. Mit dem Westen der Provinz Sachsen und des Freistaates Anhalt war das Versorgungsgebiet deutlich größer als die heutige Fläche des Landes Sachsen-Anhalt. Auf dem späteren Gebiet der DDR gehörte die ESAG zu den vier größten Stromversorgern. 1920 wurde das eigene Ktaftwerk Großkayna (bei Merseburg) gebaut, außerdem Strombezug von den Kraftwerken der Harbker Kohlenwerke in Helmstedt, der Gruben Concordia in Nachterstedt und Leopold in Holzweissig und der Chem. Fabrik Buckau in Gröbers und Ammendorf. 1922 traten die reichseigenen Elektrowerke dem Aktionärskreis bei, mit denen dann mit dem Kraftwerk Zschornewitz eines der ersten Großkraftwerke Mitteldeutschlands gebaut wurde. 1946 wurde die ESAG auf Befehl der SMAD enteignet, die Kraftwerke und Verteilnetze wurden anschließend verschiedenen Volkseigenen Betrieben zugeordnet.
Besonder-heiten:Originalunterschriften für den Vorstand, Faksimileunterschrift Fürstenberg für die Berliner Handels-Gesellschaft als Grundbuch-Treuhänder.
Verfügbar:NICHT lochentwertet, mit Restkupons ab 1923. (R 10)
Erhaltung:EF-.
Zuschlag:100,00 EUR n
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Dampfschifffahrt-Gesellschaft „Osilia“
Dampfschifffahrt-Gesellschaft „Osilia“
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. Januar 2021:
33. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
29. Mai 2021:
XL. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de