AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:240 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Cie. des Paquebots à Vapeur de Bordeaux au Havre S.A.
Auflistung:Action 500 F 14.11.1838 (Auflage 1800, R 10).
Ausruf:500,00 EUR
Ausgabe-
datum:
14.11.1838
Ausgabe-
ort:
Bordeaux
Abbildung:Cie. des Paquebots à Vapeur de Bordeaux au Havre S.A.
Stücknr.:1114
Info:Das Unternehmen wurde 1837 in Bordeaux gegründet, um eine Schifffahrtsverbindung zwischen den Hafenstädten Bordeaux und La Havre zu etablieren. Das Stammkapital von 350.000 F wurde 1838 auf 410.000 und einige Monate später auf 1.310.000 F erhöht. Die Mittel aus den beiden Kapitalerhöhungen wurden hauptsächlich für den Bau des Dampfschiffes “Ville de Bordeaux” verwendet. Die Jungfernfahrt der “Ville de Bordeaux” nach Le Havre dauerte 15 Tage. Ihre Fracht bestand aus Wein und Spirituosen und auf der Rückfahrt aus Heringen, Gemüse, Apfelwein, Leinen und Kolonialprodukten wie Kaffee und Pfeffer. Aus heutiger Sicht nicht überragend spektakulär, aber damals eine Pioniertat: Noch 1840 legten im Hafen von Bordeaux im örtlichen Küstenhandel zwar 399 Segelschiffe, aber nur 10 Dampfschiffe an.
Besonder-heiten:Ein herrliches Papier aus der Pionierzeit der Dampfschifffahrt. Hochdekorativ: die stimmungsvolle Vignette zeigt das Dampfschiff “Ville de Bordeaux”. Mehrere Originalsignaturen, u.a. von A. Bethmann. Die Bethmann-Familie aus Bordeaux, verwandt mit den Frankfurter Bankiers, stellte einige bedeutende Kaufleute, Reeder und Diplomaten.
Verfügbar:Museale Rarität. Kleine Einrisse hinterklebt, Fehlstellen an zwei Ecken. Mit anhängenden restlichen Kupons.
Erhaltung:VF-.
Zuschlag:500,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Cie. du C.d.F. d’Eisk (Jeisker Eisenbahngesellschaft) (3 Stücke)
Cie. du C.d.F. d’Eisk (Jeisker Eisenbahngesellschaft) (3 Stücke)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!
14. Januar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion mit 1363 Losen jetzt online! Auktion am 24. Februar 2018 im Elysee Hamburg!
27. Februar 2017:
XXXVI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 27. März 2017!
21. Februar 2017:
XXXVI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 24. Februar 2017 - 23:59 Uhr!

© 2018 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de