AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1024 (Deutschland bis 1945)
Titel:Steinkohlenbau-Verein Zwickau St. Egidien
Auflistung:Actie III. Interims-Schein 4 Thaler 1.8.1857 (R 12).
Ausruf:2.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.08.1857
Ausgabe-
ort:
Zwickau
Abbildung:Steinkohlenbau-Verein Zwickau St. Egidien
Stücknr.:887
Info:Das Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenrevier war das zweitgrößte Steinkohlenrevier in Sachsen. Es wurde 1844 entdeckt, worauf eine rasche Entwicklung von kleinen Betrieben folgte. Der Lugauer Steinkohlenbauverein Westphalia förderte von 1855 bis 1867, u.a. die Hoffnung-Schächte in St. Egidien. Danach entstand daraus die Bergbaugesellschaft "Neue Westphalia" (1867-1869), daraus entstand die AG Saxonia (1869-1876). Diese kleinen Betriebe gingen aber aus Finanzmangel schnell ein, es folgten größere Unternehmen, meistens als AGs konzipiert, welche ihre Kohlenfelder mit entsprechender Technik schnell erschließen konnten. 1858 wurde das Revier mit der Bahnstrecke Neuoelsnitz-Wüstenbrand der Chemnitz-Würschnitzer Eisenbahngesellschaft in Richtung Chemnitz an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Später folgte die Bahnstrecke Stollberg-St. Egidien in Zwickauer Richtung. Nach 1945 gingen die Bergwerke des Reviers im “VEB Steinkohlenwerk Oelsnitz” auf. Bis zur letzten Schicht im Jahr 1971 wurden in diesem Revier 140 Mio. t Steinkohle gefördert.
Besonder-heiten:Mit runder Vignette: Bergmann vor Eingang zum Schacht. Rückseitig Auszug aus den Statuten.
Verfügbar:Bislang unbekannt, nicht katalogisiert, Einzelstück aus alter Sammlung. Zwei minimale Einrisse. Fleckig. (R 12)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Société Générale de Belgique S.A.
Société Générale de Belgique S.A.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de