AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:19 (Amerika)
Titel:Alabama & Chattanooga Railroad
Auflistung:8 % Bond 1.000 $ 4.1.1869.
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
04.01.1869
Abbildung:Alabama & Chattanooga Railroad
Stücknr.:1737
Info:Eisenbahn von Chattanooga in Tennesse nach Meridian in Mississippi (296 Meilen), konzessioniert durch die Staaten Alabama, Georgia, Mississippi und Tennessee. Eigentümer der Eisenbahn war der Staat Alabama, der sie an die Mobile & Ohio Railroad als Betriebsführer verpachtete. Bereits 1871 konnte die Gesellschaft die Zinsen der 1869 aufgenommenen Anleihe nicht mehr zahlen. Nach Reorganisation in der Alabama Great Southern aufgegangen.
Besonder-heiten:Querformatiger braun/schwarzer Stahlstich der ABNC, tolle dreiteilige Vignette mit großer Abb. einer Lok, einer Industrieanlage und einer Gütereisenbahn. Originalsignatur D.N. Stanton als Präsident. Daniel N. Stanton und sein Bruder John C. waren die eigentlichen Gründer dieser Eisenbahngesellschaft. Beide waren Finanzjongleure, die zahlreiche Finanzprojekte ins Leben riefen. Das Stanton House in Chattanooga ist bis heute eine Legende.
Verfügbar:Unentwertet, mit Kupons ab 1871. Als ab Mitte der 1990er Jahre am grauen Kapitalmarkt eine wüste Spekulation mit unentwerteten US-Eisenbahn-Bonds losbrach, war dieser Bond einer der höchstbezahlten (bis 2.000 $ / Stück). Alle im Sammlermarkt zirkulierenden Stücke wurden damals vom grauen Kapitalmarkt aufgesogen.
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:150,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Grand Junction Canal Company
Grand Junction Canal Company
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. August 2019:
27. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. September 2019:
116. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de