AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:272 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Hermannstädter allgemeine Sparkassa
Auflistung:4,5 % Pfandbrief 200 Kr. 7.5.1907.
Ausruf:60,00 EUR
Ausgabe-
datum:
09.03.1912
Ausgabe-
ort:
Hermannstadt
Abbildung:Hermannstädter allgemeine Sparkassa
Stücknr.:6358
Info:Hermannstadt, gegründet 1160 von einem Nürnberger Kolonisten, war Hauptstadt des Großfürstentums Siebenbürgen. Vom 15. bis 17. Jh. eine von den Türken als “Rote Stadt” überaus gefürchtete starke Festung. Ursprünglich zu Ungarn gehörend, kam Siebenbürgen mit seiner überwiegend deutschen Bevölkerung (den Siebenbürger Sachsen) nach dem 1. Weltkrieg zu Rumänien. Die Sparkassa, die größte der vier Banken am Ort, wurde bereits 1841 gegründet. Urspünglich vor allem Hypothekengeschäft (mit dem Recht zur Ausgabe von Pfandbriefen), 1928/29 starke Expansion durch Fusion mit mehreren Provinzbanken. Filialen bestanden danach auch in Arad, Bistritz, Elisabethstadt, Klausenburg, Kronstadt, Mediasch, Neumarkt a.M., Sächsisch-Regen und Temesvar. Als Eigenbetriebe der Sparkassa wurden ferner das Hotel “Römischer Kaiser”, das Café-Restaurant “Unicum” mit Konzertsaal, das Volksbad und die Pfandleihanstalt geführt.
Besonder-heiten:Zweisprachig deutsch/ungarisch.
Erhaltung:EF.
Zuschlag:60,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Nile Valley Gold Mining Co. Ltd.
Nile Valley Gold Mining Co. Ltd.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
3. Juni 2023:
XLII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
6. Juli 2023:
43. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. August 2023:
29. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2023 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de