AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:293 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Marta Ungarische Automobil AG Arad (Marta Magyar Automobil Reszveny Tarsasag Arad)
Auflistung:Aktie 200 Kr. 1.7.1913 (Auflage 6000).
Ausruf:90,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.07.1913
Ausgabe-
ort:
Arad
Abbildung:Marta Ungarische Automobil AG Arad (Marta Magyar Automobil Reszveny Tarsasag Arad)
Stücknr.:9265
Info:Gegründet am 29.11.1908 unter der Firma Ungarische Automobil AG System Westinghouse. Gründer der Gesellschaft waren ungarische Ingenieure, die in Le Havre an der Einrichtung des franz. Tochterunternehmens des Westinghouse-Konzerns mitgearbeitet haben. 1909 verließen die ersten ungarischen Westinghouse-Wagen das Werk in Arad, schwere Vierzylinder-Last und Personenwagen mit Kettenantrieb. Am 14.6.1912 wurde die Ges. umbenannt in Marta Magyar Automobil Reszveny Tarsasag Arad, gleichzeitig ging die Firma in den Besitz von Austro-Daimler über. Noch 1912 erhielt die Ges. von der Stadt Budapest eine 40jährige Konzession zum Betrieb von 200 Autotaxis. Zur Verwertung dieser Konzession gründete sie gemeinsam mit der ungarischen “BENZ AG” die Budapester Automobil-Verkehrs-AG. 1912 erteilte die Postverwaltung der Ges. den Auftrag zur Lieferung von 175 Automobilen. 1913 erwarb sie die Fabriklizenz für Ungarn der Coventry Englischen Daimler Knight-Motore Gesellschaft. Produktionsschwerpunkte bildeten jetzt Lastwagen und Omnibusse, deren Motoren man von BMW in München bezog. 1915 wurde auch die Fabrikation und Vertrieb von Flugzeugmotoren aufgenommen. 1926 wurde die Fertigung in Arad, das nach Ende des Ersten Weltkrieges zu Rumänien gehörte, eingestellt. 650 Marta-Automobile, einschließlich 150 in Lizenz des französischen Westinghouse, sind insgesamt gebaut worden.
Besonder-heiten:Gründungskapital 1908 2 Mio. Kr. in 2750 Aktien à 200 Kr., 1912 reduziert auf 650.000 Kr., anschließend Ausgabe von 2.750 neuen Aktien à 200 Kr. Das hier angebotene Stück stammt aus der Kapitalerhöhung von 1,2 auf 2,4 Mio. Kr. Aktientext nur ungarisch. Original signiert.
Erhaltung:EF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Mississippi Central Railroad
Mississippi Central Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. Mai 2022:
XLI. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de