AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  HSK-Auktion XXXIX

  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:961 (Deutschland bis 1945)
Titel:Oberlausitzer Braunkohlen-AG
Auflistung:Aktie 1.000 Mark 18.1.1904. Gründeraktie (Auflage 438, R 11).
Ausruf:600,00 EUR
Ausgabe-
datum:
18.01.1904
Ausgabe-
ort:
Klein-Saubernitz
Abbildung:Oberlausitzer Braunkohlen-AG
Stücknr.:396
Info:Etwa seit 1865 wurde in Kleinsaubernitz Braunkohlenabbau betrieben, zuerst einfach in der Form, dass die Bauern auf ihren Feldern Löcher gruben, um an die oberflächennahe Kohle zu gelangen. Neben diesen oberen Schichten baute später die Oberlausitzer Braunkohlengewerkschaft Union mit etwa 400 Mann Belegschaft Braunkohle auf der Zeche “Graf Lippe” auch im Tiefbau ab. 1904 wurde die Zeche in diese neu gegründete AG eingebracht. Bereits 1906 ging die AG wieder in Liquidation, die Zeche ging nun an die OLBA GmbH. Deren Kapitalmehrheit übernahm 1909 der Bergwerksmagnat Ignaz Petschek aus dem böhmischen Aussig, damit kam das Bergwerk zum Petschek-Konzern. Am 3.10.1927 brach in dem Bergwerk unter Tage ein verheerender Grubenbrand aus, wenige Tage später soff die Grube nach Ausbau der Grubenpumpen ab. 223 Bergleute verloren ihren Arbeitsplatz, und der Bergbau bei Kleinsaubernitz war Geschichte. Heute erinnert an diese Zeit nur noch der OLBA-See, in dessen Namen (OberLausitzer Braunkohlen-Aktiengesellschaft) diese AG bis heute weiterlebt.
Besonder-heiten:Ausgesprochen schön gestaltet, Faksimile-Unterschrift Jesco von Puttkamer.
Verfügbar:Mit kpl. Kuponbogen. Nur 2 Stücke #395 und #396 sind seit 1997 bekannt. (R 11)
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Sektkellerei Schloss Wachenheim AG
Sektkellerei Schloss Wachenheim AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de