AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:94 (Amerika)
Titel:Lamoille Valley, Montpelier & St. Johnsbury & Essex County Rail Road Co.
Auflistung:6 % First Mortgage Gold Bond 100 $ 1.5.1871 (Auflage 2000, R 10).
Ausruf:1.250,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.05.1871
Ausgabe-
ort:
State of Vermont
Abbildung:Lamoille Valley, Montpelier & St. Johnsbury & Essex County Rail Road Co.
Stücknr.:1905
Info:In den 1860er-Jahren entstand der Plan eine Bahnstrecke von Portland (Maine) nach Ogdensburg (New York) zu errichten. In Maine und New Hampshire wurde hierfür die Portland and Ogdensburg Railroad Company gegründet. Diese begann 1869 mit dem Bau der Strecke von Portland nach Lunenburg. Zwischen 1864 und 1867 wurden in Vermont drei weitere Bahngesellschaften gegründet, welche die Abschnitte in Vermont bauen wollten. Im Jahr 1864 erhielt die Essex County Railroad eine Konzession für den Abschnitt Lunenburg bis St. Johnbury. Die Montpelier and St. Johnsbury Railroad Company wollte ihre namensgebenden Strecken verbinden und die Lamoille Valley Railroad wollte eine Zweigstrecke von der Montpelier & St. Johnsbury Railroad in West Danville bis Swanton bauen. Der Plan von West Danville weiter nach Montpelier zu bauen wurde jedoch verworfen, da die Stadt Montpelier kein Interesse an dem Projekt hatte. Die Strecke wurde zwischen 1887 und 1925 an die Boston and Maine Railroad Company verpachtet.
Besonder-heiten:Meisterhafte Bahnhofsszene mit Frontalansicht einer Eisenbahn, links Schiffsanlegestelle, im Hintergrund Berge von Vermont; in der Umrandung zwei weibliche Allegorien. Original signiert von Horace Fairbanks (1820-1888) als Präsident der Montpelier & St. Johnsbury RR und der Essex County RR. H. Fairbanks war 1876-1878 Gouverneur von Vermont. Mit äußerst seltener imprinted revenue RN-R1.
Verfügbar:Mit anh. restlichen Kupons, nicht entwertet. (R 10)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
AG vormals Skodawerke in Pilsen (3 Stück)
AG vormals Skodawerke in Pilsen (3 Stück)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de