AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:775 (Schleswig Holstein/Mecklenburg-Vorpommern)
Titel:Gebrüder Rostock Fleischindustrie- und Handels-AG
Auflistung:Aktie 1.000 RM Sept. 1943 (Auflage 700, R 6).
Ausruf:50,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.09.1943
Ausgabe-
ort:
Elmshorn
Abbildung:Gebrüder Rostock Fleischindustrie- und Handels-AG
Stücknr.:791
Info:Das ursprünglich 1899 gegründete Elmshorner Lebensmittelunternehmen wurde im Rahmen der Abgrenzung von Familieninteressen in zwei eigenständige AG‘s aufgespalten: Die vorliegende Ges. (ansässig in der Reichenstraße) für die Fleischwarensparte sowie die „Rostock Gebrüder Friedrich Söhne AG“ für die Margarine- und Speiseöl-Sparte. AR-Chef der Fleischwarensparte wurde sinnigerweise ein Reichstagsabgeordneter namens Dr. phil. Paul Fleischer aus Charlottenburg (der dem AR dann fast 40 Jahre lang angehörte). Das Unternehmen war unter den ersten zehn Firmen in ganz Deutschland, die sich von der Reichsbahn auch ohne eigenes Anschlußgleis ab Nov. 1934 via „Culemeyer-Straßenroller“ Güterwagen auf‘s Werksgelände bringen ließen. Zeit ihres Lebens eine reine Familien-AG. Ende der 1950er Jahre wurde die Produktion eingestellt und das Betriebsgelände verpachtet, 1973 Auflösung der AG.
Verfügbar:Mit kpl. Kuponbogen. (R 6)
Erhaltung:UNC.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Kerkerbachbahn AG (3 Stück)
Kerkerbachbahn AG (3 Stück)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de