AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:360 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Soc. priv. Pio-Latina de Chemins de Fer de Rome a Frascati et de Rome a la Frontière Napolitaine
Auflistung:Azione 500 F von 1858 (Probedruck grauviolett).
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1858
Ausgabe-
ort:
Paris
Abbildung:Soc. priv. Pio-Latina de Chemins de Fer de Rome a Frascati et de Rome a la Frontière Napolitaine
Info:Gegründet mit päpstlicher Genehmigung am 3.3.1858 zum Bau der Eisenbahn von Rom nach Frascati und nach Neapel. Die erste Eisenbahn in Italien war die 1839 eröffnete Bahn Neapel-Portici (8 km). 1860 waren bereits 1800 km im Betrieb, wovon 350 km dem Staat, die übrigen den Aktiengesellschaften gehörten. Seit 1869 hat der Staat den Bau von Bahnen selbst übernommen, kaufte auch das bedeutende Netz, die Alta Italia an (3572 km). Die Schwierigkeiten, die sich hierbei bei der Geldbeschaffung entgegenstellten, veranlassten die Regierung, ihr Eisenbahnnetz an Privatgesellschaften zu verpachten und ihnen auch den Bau neuer Strecken zu überlassen.
Besonder-heiten:Kapitalerhöhung von als Spezialkapital ausgegebenen 32.000 Aktien zur Finanzierung des letzten Teilstücks auf dem Weg nach Neapel. Wunderschön gestaltet mit Wappen von Rom und von Neapel in einer floral verspielten Zierumrandung, gestaltet von dem Künstler Louis Soury, graviert und gedruckt bei Wiesener. Zweisprachig französisch/italienisch. Mit anh. kpl. Kuponbogen.
Verfügbar:Einzelstück aus einem uralten Druckerei-Archiv.
Erhaltung:EF+.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Bürohaus Börse AG
Bürohaus Börse AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de