AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:538 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Bank in Luzern
Auflistung:Actie 2.000 Fr. 2.1.1864 (Blankette, R 12).
Ausruf:1.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
02.01.1864
Ausgabe-
ort:
Luzern
Abbildung:Bank in Luzern
Info:Emissionsbank, gegründet 1856 auf Initiative des Luzerner Handelskammer, insbesondere des Präsidenten, des Privatbankiers Crivelli. 94 Aktionäre brachten das Gründungskapital von 500.000 Fr. auf. Wider Erwarten war anfänglich der Kreditbedarf der Industrie und Gewerbe sehr gering. So mußte die Bank in Luzern - entgegen der Absicht ihrer Gründer - das Hypothekargeschäft tätigen, oder sie sah sich genötigt, auswärtige Diskontpapiere, Eisenbahnobligationen oder schweizerische Staatspapiere (als Deckung für die Emissionen von Banknoten) zu kaufen. Erst in den 90er Jahren entwickelte sich die Bank in Luzern zu einer typischen Handelsbank und spielte eine bedeutende Rolle bei der Platzierung von Anleihen der Stadt Luzern sowie bedeutender in- und ausländischer privater Industrie-, Hotel- und Verkehrsunternehmen. 1907 verzichtete die Bank auf ihr Notenprivileg. 1911 fusionierte die Bank in Luzern mit der Schweizerischen Kreditanstalt, die zur dominierenden Handelsbank in der Innerschweiz wurde.
Besonder-heiten:Hochdekoratives Papier mit zwei Eckvignetten (Stadt- und Landschaftsansichten), zwei Vignetten mit Eisenbahn und Dampfsegler, als Lithographie gedruckt.
Verfügbar:Unikat. (R 12)
Erhaltung:EF.
Zuschlag:1.000,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Hertha BSC KG mbH aA
Hertha BSC KG mbH aA
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de