AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:416 (Autographen)
Titel:E. Remington & Sons (OU Remington)
Auflistung:6 % Bond 500 $ 1.11.1882 (R 10).
Ausruf:1.500,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.11.1882
Ausgabe-
ort:
Ilion, New York
Abbildung:E. Remington & Sons (OU Remington)
Stücknr.:509
Info:Eliphalet Remington (1793-1861) wurde in Suffield, Conn. als Sohn eines Mechanikers geboren. Der von beiden bewirtschafteten Farm am Steel’s Creek wurde 1816 eine mechanische Werkstatt für landwirtschaftliche Geräte angeschlossen. Der junge Remington entdeckte hierbei sein Talent als Gewehrmacher. Nach dem Tod seines Vaters errichtete er 1828 eine Fabrik am gerade fertiggestellten Erie Canal. Der von ihm konstruierte Hinterlader mit Blockverschluß war ein weltweiter Verkaufsschlager, ab 1845 erhielt Remington auch große Regierungsaufträge. Die Fabrik wurde ständig erweitert. Ab 1847 wurden auch Pistolen hergestellt, die sich ebenso gut verkauften. Remington beschäftigte inzwischen 375 Leute. Der Beginn des amerikanischen Bürgerkrieges brachte ihm eine Auftragsflut für Gewehre, Karabiner und Pistolen, bei deren Bewältigung Remington seine Gesundheit völlig ruinierte und innerhalb weniger Monate starb. Seine drei Söhne Philo (der das Mechaniker-Genie seines Vaters geerbt hatte und dann auch die Fabrik leitete), Samuel und Eliphalet gründeten die Firma E. Remington and Sons. Zu dieser Zeit produzierte die Fabrik mehr Feuerwaffen als jeder andere Betrieb auf der Welt, die Verkaufszahlen gingen in die Millionen. Als Glücksumstand erwies sich, daß sich später ein Schreibmaschinen-Erfinder an Remington wandte. Sie verbesserten seinen Prototypen soweit, daß daraus die bestverkaufte Schreibmaschine entstand. Kurz nach der Abgabe der Schreibmaschinenproduktion 1886 ging die Firma in Liquidation.
Besonder-heiten:Geblieben ist eine Anleihe, deren Vignette eindrucksvoll eine große Feldschlacht darstellt und die Originalunterschrift von Eliphalet Remington trägt. Wirtschaftsgeschichtlich ein hochbedeutender Autograph. Unentwertet. Eine Rarität, seit langem nur 4 Exemplare bekannt.
Verfügbar:Seit 2001 in der Sammlung. (R 10)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Norddeutsche Fischhandels-AG
Norddeutsche Fischhandels-AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
7. Januar 2021:
33. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
29. Mai 2021:
XL. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de