AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1186 (Deutschland bis 1945)
Titel:Consolidirtes Braunkohlen-Bergwerk "Marie bei Atzendorf"
Auflistung:Aktie 100 Thaler 10.8.1872. Gründeraktie (Auflage 7500, R 8).
Ausruf:300,00 EUR
Ausgabe-
datum:
10.08.1872
Ausgabe-
ort:
Magdeburg
Abbildung:Consolidirtes Braunkohlen-Bergwerk "Marie bei Atzendorf"
Stücknr.:3108
Info:Gegründet 1872 zur Übernahme der aus 10 Grubenfeldern bestehenden Braunkohlengrube "Marie" in Atzendorf (2004 nach Förderstedt eingemeindet, seit 2009 Ortsteil von Staßfurt). Der Ort erlangte durch den Bergbau großen Wohlstand, wovon noch heute die für eine 1600-Seelen-Gemeinde ungewöhnlich große St.-Eustachius-Kirche zeugt. 1934 wurden die im Tiefbau (nicht Tagebau) in etwa 60 m Teufe ausgebeuteten Grubenfelder von Marie nach kurzzeitiger Stilllegung übernommen durch die benachbarte Gewerkschaft Johanne Henriette in Unseburg, von dieser wurde das Bergwerk 1935 wieder eröffnet und als Marbe-Schacht fortgeführt. 1947 setzte plötzlich eintretende Schneeschmelze den Schacht für ein halbes Jahr unter Wasser. 1948 wurde das Bergwerk (wie alle anderen Gruben des mitteldeutschen Braunkohlebergbaus auch) in Volkseigentum überführt. Zuletzt eine Betriebsanlage des VEB Braunkohlenwerk Unseburg mit knapp 400 Mann Belegschaft und einer Jahresförderung von 270.000 t, die mittels Werkbahn vollständig der Brikettfabrik in Unseburg zugeliefert wurde. 1962 als eines der letzten Bergwerke der Staßfurt-Egelner Südmulde stillgelegt.
Besonder-heiten:Von den ursprünglich 7.500 Actien wurden später 1.508 Stück eingezogen, die restlichen 5.992 wurden nach der Inflation auf 150 RM umgestellt. Anfang der 1930er Jahre erfolgte eine völlige Neuausgabe in Stücken zu 300 und 1.200 RM. Die alten Urkunden wurden dabei eingezogen, lochentwertet (so auch das vorliegende Stück) und später vernichtet.
Verfügbar:Definitiv nur 18 Exemplare blieben erhalten und lagen seit den 50er Jahren als Erinnerungsstücke im nördlichen Vorharz in Familienbesitz, ehe wir sie Ende der 1990er Jahre für Sie entdeckten. Lochentwertet. (R 8)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Gesellschaft Hermann II
Gesellschaft Hermann II
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de