AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  HSK-Auktion XXXIX

  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:26 (Cripple Creek)
Titel:Anaconda Extension Gold Mining Co. (OU Horace A.W. Tabor)
Auflistung:5000 shares à 1 $ 6.10.1892 (R 10).
Ausruf:650,00 EUR
Ausgabe-
datum:
18.08.1892
Ausgabe-
ort:
Denver, Colorado
Abbildung:Anaconda Extension Gold Mining Co. (OU Horace A.W. Tabor)
Stücknr.:242
Info:Gegründet im Juli 1892. Die Goldfelder der Gesellschaft, 7610 acres, befanden sich in der Nähe der Stadt Cripple Creek. 1899/1900 waren an Besitz gelistet: Lone Star, Lone Star No. 2 und No. 3, Rustler, Puffer, Anaconda, Grover Cleveland, Superior, Excelsior, Great View, Hub, Little Mack und mehr. In der Silber-Panik 1893 ging der Silberbaron Tabor bankrott und wurde aus der Gesellschaft ausgeschlossen. 1896 reorganisiert zu “Starr King Gold MIng Co.” und an Investoren verkauft.
Besonder-heiten:Sehr dekorativer Golddruck, Goldsiegel, sogar die Signaturen wurden mit Goldtinte geschrieben. Als Präsident unterschrieb die Aktie der berühmte Silber-Baron H.A.W. Tabor. Horace Austin Warner Tabor (1830-1899), Minenbesitzer, Kaufmann, Grandseigneur, verdiente sein erste Million Dollar mit der "Little Pittsburgh Mine" (1878). Danach kaufte er über ein Dutzend Minengesellschaften und wurde reicher und reicher. Seinen Reichtum zeigte er gerne, verewigte sich aber auch als Wohltäter, so stiftete er u.a. das Tabor Grand Opera House in Denver, eines der luxuriösesten Theatern der Welt. Seine zweite Ehefrau, genannt "Baby Doe" und "Silver Queen" dürfte noch populärer als ihr Ehemann gewesen sein. Ihre Tochter bekam den Namen "Silver Dollar". Horace Tabor, seine Frau und die Tochter waren für lange Zeit in den damaligen Klatschspalten der Zeitungen. Linker Rand mit leichter Leimspur. Rarität.
Verfügbar:R 10
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
C. F. Roser AG
C. F. Roser AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de