AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:365 (Amerika)
Titel:Utah Western Railway
Auflistung:7 % Gold Bond 1.000 $ 1.7.1874 (Auflage 720, R 12).
Ausruf:1.200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.07.1874
Ausgabe-
ort:
Salt Lake, U.T.
Abbildung:Utah Western Railway
Stücknr.:70
Info:Die Utah Western RY lebte zweimal, von 1874-1881 und von 1889-1890. Sie wurde 1874 erstmals gegründet unter Übernahme der Rechte und Privilegien der Salt Lake, Sevier Valley and Pioche RR. Komplettiert 1877 bis zu einem Punkt nicht weit von Tooele. 1878 kam sie aus der Kontrolle von John W. Young, ging 1880 in Konkurs, der Besitz wurde von der Utah & Nevada Ry gekauft, die extra für diesen Zweck 1881 gegründet wurde. Sie gehörte damit zur Union Pacific. Die letzte Schmalspurbahn, bevor sie als reguläre Bahn fuhr, verliess Salt Lake City am 15. Nov. 1902. Die Utah Western wurde 1889 nochmals gegründet als eine der drei Bahnen des “second empire” von John W. Young (neben der Salt Lake & Fort Douglas RR und der Salt Lake & Eastern Ry.). Sein erstes, 1875 mit der Utah Northern RR aufgebautes Eisenbahnimperium hatte Young wegen ständiger finanzieller Probleme verloren. Die Utah Western sollte am westlichen Rand der Stadt erst nach Norden laufen und dann in westlicher Richtung direkt zum Großen Salzsee führen. Die Strecke wurde trassiert, aber Schienen wurden nicht mehr gelegt. Nachdem Young seine halbfertigen Schmalspurbähnchen 1890 erst noch unter das Dach der großspurig “Utah Central” genannten vormaligen Salt Lake & Eastern gebracht hatte, verlor er (durch die Silberpanik erneut finanziell schwer geschädigt) das Interesse an seinen Bahnen. Nach der Insolvenz 1893 wurden diese schließlich 1897 durch den Konkursverwalter verkauft.
Besonder-heiten:Großformatig mit toller Eisenbahn in weiter Landschaft, mit Goldprägesiegel und zum Teil in Gold gedruckt. Original unterschrieben von JOHN WILLARD YOUNG (1844-1924), Sohn von Brigham Young, dem Gründer der Mormonen-Kirche (Church of Jesus Christ of Latter-day Saints). John W. Young gehörte zu den einflußreichsten Männern des Mormonen-Staates und gründete drei Bahnfirmen im Utah Territory. Dabei lag er in ständiger Rivalität mit der Union Pacific (für die er 1868 beim der Trassierung der Union Pacific durch Utah als Subunternehmer gearbeitet hatte), die im Stadtrat von Salt Lake City ebenfalls ständig mit mindestens einem hochrangigen Mitarbeiter vertreten war und dort alles zu blockieren trachtete, was Young plante. Ebenfalls original unterschrieben von H.P. Kimball als Treasurer.
Verfügbar:Nicht im Cox. Unentwertet, anh. Kupons ab 1878. Knickfalten. (R 12)
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Schweden Schiffahrt - Konvolut (10 Stücke)
Schweden Schiffahrt - Konvolut (10 Stücke)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de