AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1371 (Deutschland bis 1945)
Titel:Westphälische Bergbau-AG (OU Jakob Eltzbacher)
Auflistung:Actie 200 Thaler 15.6.1870. Gründeraktie (Auflage 7500, R 10).
Ausruf:1.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
15.06.1870
Ausgabe-
ort:
Courl bei Dortmund
Abbildung:Westphälische Bergbau-AG (OU Jakob Eltzbacher)
Stücknr.:2600
Info:Die Zeche Courl wurde mit zwei Schächten um 1860 abgeteuft. Zunächst als Gewerkschaft geführt, 1870 unter Mitwirkung des Bankhauses Eltzbacher dann AG geworden. 1878 ersoff die Zeche, die AG mußte liquidieren. Erneut wurde eine Gewerkschaft ins Leben gerufen und das Bergwerk gesümpft, 1885 wurde schon wieder eine Jahresförderung von 200.000 t erreicht. 1890 übernahm die neugegründete Bergwerks-AG Courl die Zeche, 1899 dann zur Harpener Bergbau-AG gekommen, mit deren Feldern Preußen, Scharnhorst und Gneisenau das Feld der Zeche Courl markscheidete. 1929 wurde die höchste Förderung erreicht, 1931 stillgelegt. Ab 1938 wurde das Grubenfeld Courl von Gneisenau aus wieder ausgebeutet, 1985 dann Anschluß der Zeche Gneisenau an das Verbundbergwerk Haus Aden.
Besonder-heiten:Mit Originalunterschrift des Bankiers Jakob Eltzbacher (der auch zu den Gründern des Schalker Gruben- und Hüttenverein und der Gelsenkirchener Bergwerks-AG gehörte und einer der engsten Finanziers von Friedrich Grillo war), ferner Originalunterschrift von Carl Franken (Grubenvorstand der Gewerkschaften Minister Stein und Monopol). Dekorativ, dreifarbiger Druck.
Verfügbar:Seit Jahren nur 5 Stücke bekannt. (R 10)
Erhaltung:VF+.
Zuschlag:1.000,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Minneapolis, St. Paul, Rochester & Dubuque Electric Traction Co.
Minneapolis, St. Paul, Rochester & Dubuque Electric Traction Co.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. Januar 2021:
33. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
29. Mai 2021:
XL. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de