AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:883 (Hamburg)
Titel:L. Leybold AG
Auflistung:Aktie 500 Yen von 1930 (R 9).
Ausruf:180,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1930
Ausgabe-
ort:
Hamburg
Abbildung:L. Leybold AG
Info:Ludwig Leybold aus Augsburg lebte seit 1895 in Japan. Er befasste sich mit dem Import deutscher Maschinen in das fernöstliche Kaiserreich. 1904 gründete er mit der noch heute bestehenden Firma Simon, Evers & Co. die Firma L. Leybold. Nachdem Leybold 1907 starb, wurde das Hamburger Asienhaus der einzige Gesellschafter. Der seinerzeit 22-jährige Kurt Meissner wurde Geschäftsführer. Er sollte 60 Jahre seines langen Lebens (er wurde über 90 Jahre alt) in Japan verbringen. Nachdem Meissner und einige seiner Freunde vorübergehend Kapitaleigner bei der Firma Leybold waren, wurde das Unternehmen 1928 zur Verbreiterung der Kapitalbasis in eine AG umgewandelt. Neben den alten Gesellschaftern traten auch japanische Geldgeber in die als K.K. (Kabushiki Kaish = Aktiengesellschaft) L. Leybold Shokwan firmierende Gesellschaft ein. Das gesamte Aktienkapital betrug 1 Mio. Yen. Nachdem Japan 1945 kapitulierte, mussten die Deutschen, auch Kurt Meissner, Japan verlassen. Ihr Eigentum in diesem Land wurde entzogen. So gerieten die Leybold-Aktien in den Besitz der amerikanischen Besatzungsmacht. Die Firma wurde in drei Nachfolgegesellschaften gespalten, neue Eigentümer wurden Japaner. 1953 gelang es dem wieder nach Japan zurückgekehrten Kurt Meissner, die Leybold Machinery Co. Ltd. neu zu gründen. Er wurde im Alter von 68 Jahren wieder ihr Präsident. Noch bis 1962 blieb er auf diesem Posten, ehe er sich in Hamburg in das Privatleben zurückzog. Am 2.1.1972 konnte er das seltene Jubiläum der 70-jährigen Zugehörigkeit zur Fa. Simon, Evers & Co. begehen. Kurt Meissner war Inhaber hoher japanischer Ehrungen, u.a. des "Orden der aufgehenden Sonne", der ihm 1969 für seine Verdienste um die kulturellen Beziehungen zwischen Japan und Deutschland verliehen wurde.
Besonder-heiten:Text in japanisch. Sehr dekorativ, Abb. des Tempel des Kaisers Meiji in Tokio und des Hamburger Hafens mit “Michel”.
Verfügbar:R 9
Erhaltung:EF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Wollfabrik Lörrach GmbH
Wollfabrik Lörrach GmbH
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
26. Juni 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de