AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:835 (Deutschland bis 1945)
Titel:Kaliwerk Gewerkschaft Volkenroda
Auflistung:5 % Teilschuldv. 500 Mark Dez. 1910 (Auflage 1000, R 10).
Ausruf:180,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.12.1910
Ausgabe-
ort:
Menteroda i.Th.
Abbildung:Kaliwerk Gewerkschaft Volkenroda
Stücknr.:2173
Info:Gründung 1905. Lage der Gewerkschaft in Klein-Keula im Herzogtum Gotha mit 11 preussischen Normalfeldern. Eine Bohrung traf das 6-20 m mächtige Hartsalzlager in 1000 m Teufe an, der Schacht wurde 1906 begonnen und ging 1909 in Förderung. Zur Betriebsanlage gehörte eine Mühle sowie eine normalspurige Verbindungsbahn zwischen Volkenroda und der Schachtanlage Poethen. Alle zuletzt drei Schächte des Bergwerks erreichten Teufen über 1000 m und gehörten zu den tiefsten Kalischächten in Deutschland überhaupt. Ab 1921 Interessengemeinschaft mit der AG Krügershall (Burbach-Konzern). Volkenroda wurde 1930 bekannt, als bei untertägigen Aufschlußarbeiten mehrere Explosionen erfolgten, bei denen auch Todesopfer zu beklagen waren. Anschließend trat in der Grube Erdöl bester Qualität aus. Erstmals kam es so in einer Kaligrube zur Erdölförderung, wobei das Erdöl bis 1991 an die Leuna-Werke geliefert wurde. Mit allen anderen Kalibergwerken in der sowjetischen Besatzungszone 1946 enteignet und in die Sowjetische Aktiengesellschaft (SAG) Kali eingebracht, 1949 dann in die VVB Kali und Salz Halle (ab 1956 Erfurt) überführt. Nach deren Auflösung 1970 gehörte Volkenroda zum Kombinat Kali Sondershausen, VEB Kalibetrieb Südharz-Sondershausen. Noch Ende der 1980er Jahre wurde mit dem 1106 m tiefen Schacht Rockensußra der dritte und zugleich tiefste Schacht des Bergwerks abgeteuft. Die Arbeit war allerdings umsonst gewesen: Gleich nach der Wende wurde das Bergwerk 1991 stillgelegt.
Besonder-heiten:Teil einer Anleihe von 2,5 Mio. Mark. Inwendig Übertragung von 1912 an die Essener Credit-Anstalt. Dekorativ.
Verfügbar:Abheftlochung. (R 10)
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
B. Holthaus Maschinenfabrik AG
B. Holthaus Maschinenfabrik AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. Januar 2021:
33. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
29. Mai 2021:
XL. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de