AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:892 (Deutschland bis 1945)
Titel:Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp AG
Auflistung:Aktie 1.000 Mark 15.6.1922 (Auflage 40000, R 9).
Ausruf:300,00 EUR
Ausgabe-
datum:
15.06.1922
Ausgabe-
ort:
Meiningen
Abbildung:Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp AG
Stücknr.:71539
Info:Gegründet 1905 unter Übernahme des Bankhauses B. M. Strupp in Meiningen. Durch Übernahmen in rascher Folge entwickelte sich das Institut in wenigen Jahren zur bedeutendsten Regionalbank in Thüringen: Hinzu kamen schon 1906 die Meininger Niederlassung der Mitteldeutschen Creditbank, die Bankhäuser Herm. Lobe in Sonneberg, J. G. Böhme & Sohn in Apolda, Rich. Eberlein in Pössneck, Severus Ziegler in Eisenach und N. M. Scheler & Sohn in Sallfeld a.s., ferner 1909 der Bankverein Frankenhausen (Kyffh.), 1913 Hirschmann & Francke in Arnstadt, 1916 D. Mannheimer in Meiningen, 1917 J. Heilbrun & Co. in Erfurt, 1918 Rud. Pfaff in Langensalza und 1922 Wilhelm Boes & Co. in Ilmenau. Außerdem besaß man die Aktienmehrheit der Schwarzburgischen Landesbank in Sonderhausen. Börsennotiert in Berlin, 1926 Fusion mit der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin (die wenig später ihrerseits mit der Deutschen Bank fusionierte), wobei die Aktien 4:3 in Disconto-Anteile getauscht wurden. Aus dieser Bank stammte also fast das gesamte Filialnetz der Deutschen Bank in Thüringen!
Besonder-heiten:Großformatig, ausgesprochen dekorativer Druck der Keyssner’schen Hofbuchdruckerei, Meiningen. Faksimile-Unterschrift des Chefs der Disconto-Gesellschaft Franz Urbig als AR-Vorsitzender.
Verfügbar:Schon 1925 bei der Kapitalumstellung und 1926 beim Aktientausch schlicht in Vergessenheit geraten. Unentwertet, mit kpl. Kuponbogen. Nur 6 Stück wurden u.W. vor einem Jahrzehnt gefunden. Bei uns letztmals 2006 versteigert worden (Zuschlag damals 450 Euro). (R 9)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:330,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Mantua Hall and Market Co.
Mantua Hall and Market Co.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de